1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Ebersberg

Eine italienische Reise, Erntedank, ein Hoamtfest und vieles mehr - die Veranstaltungen am Wochenende

Erstellt:

Von: Christian Schäfer

Kommentare

 “Nick’s Noise” Wiesmühle in Glonn.
“Nick’s Noise” rockt am kommenden Samstag, 1. Oktober in der Wiesmühle in Glonn. © privat

Was kann man am Wochenende unternehmen - hier ein paar Vorschläge

Landkreis - Nach zwei Jahren Pause laden die Herrmannsdorfer Landwerkstätten dieses Jahr am Sonntag, 2. Oktober, von 11 bis 18 Uhr wieder zu ihrem großen Erntedankfest auf den Gutshof ein. Zu Beginn möchten die Landwerkstätten natürlich Danke sagen für ein erfolgreiches und spannendes Jahr. Dafür starten sie um 10 Uhr mit einem feierlichen Gottesdienst in der Kunsttenne, zelebriert von Anselm Bilgri.

Anschließend herrscht wieder fröhliches Treiben im Innenhof. Es gibt viele verschiedene Herrmannsdorfer Köstlichkeiten im Biergarten und die Bairer Musi sorgt für passende Stimmung. Ställe und Werkstätten öffnen ihre Türen und Karl Schweisfurth begleitet die Besucher auf die Felder und Äcker. Im Hof können Jung und Alt auf der Strohburg oder dem Kinderkarussell, beim Dreschen oder Brezn backen aktiv werden. Immer wieder ein Highlight: Die Pferdekutschen starten direkt an der Hofeinfahrt und nehmen die Gäste mit auf eine romantische Fahrt über die umliegenden Felder.

Konzert auf Gut Sommerhausen – Das Münchner Ärzteorchester geht „auf Italienreise“

Ein Benefizkonzert des Münchner Ärzteorchesters findet am Sonntag, 2. Oktober, um 19.30 Uhr auf Gut Sonnenhausen in Glonn statt. Das Orchester spielt zugunsten der Organisation „Ärzte ohne Grenzen.“ Die Schirmherrschaft der Veranstaltung trägt der Rotary Club Ebersberg-Grafing.

Begleitet wird das Münchner Ärzteorchester von dem Ausnahmetrompeter Christoph Well, der sein bekanntes „Divertimento Bavarese“, ganz klassisch vom Orchester begleitet, spielen wird. Weiter stehen auf dem Programm die „Ouvertüre im italienischen Stil“ von Franz Schubert und die „Italienische Sinfonie“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Abgerundet wird das Programm durch Schuberts „Ballettmusik Nr. 2 aus Rosamunde“. Als Mitarbeiterin von „Ärzte ohne Grenzen“ wird bei diesem Konzert die Münchener Internistin und Intensivmedizinerin Monika Ried anwesend sein.

Eintrittskarten sind bei München Ticket im Internet erhältlich. Restkarten gibt es gegebenenfalls an der Abendkasse. Informationen hierzu erhält man am Konzerttag unter Tel. (01 76) 51 21 92 35.

Hoamatfest – Anzinger Trachtler feiern 35 jähriges Bestehen

„Es werd gspuit und danzt bei uns“, das ist das Motto der 35-Jahr-Feier des Anzinger Trachtenvereins D‘Schlößlbergler. Los geht die Feier am Montag, 3. Oktober, um 10.30 Uhr mit einem Gottesdienst. Anschließend gibt es Schmankerl vom Grill und Bier vom Fass. Für musikalische Unterhaltung sorgen „Mia san´s.“ Natürlich gibt es auch ein Kinderprogramm mit Kinderschminken und Hüpfburg. Das Fest findet statt im der Parkstraße 61 in Anzing

Glaube, Hoffnung, Friede – Stimmwerk und der Kinder- und Jugendchor aus Baiern geben Benefizkonzerte

Lieder und Texte zu Glaube, Hoffnung und Friede möchten der Chor Stimmwerk und der Kinder- und Jugendchor, beide aus der Gemeinde Baiern und Umgebung, in die Welt tragen. Nach dem Motto „wir sind alle ein Werk Gottes, lasst uns gemeinsam Gott loben und preisen mit unserer Stimme und unserer Musik“ wurde in den letzten Monaten gemeinsam vorbereitet, getextet, musiziert und gebastelt.

An den nächsten beiden Wocheneden ist es endlich soweit: Am Sonntag, 2. Oktober um 19 Uhr in der Kirche Antholing und am Samstag, 8. Oktober um 19 Uhr in der Kirche in Lampferding.

Der Eintritt ist jeweils frei – es wird um Spenden gebeten. Diese sind für das Konzert in Antholing für den Irmengardhof in Gstadt bestimmt. Ein Ort für Entspannung, Ruhe und Bewegung für Familien mit schwer kranken, chronisch kranken Kindern sowie Kindern mit Behinderungen. In Lampferding werden die Spenden für die Innenrenovierung der Kirche verwendet

Classic Rock Live in der Wiesmühle Glonn

Die Band „Nick´s Noise“ aus dem Münchener Osten bleibt ihrem Namen treu und spielt wie gewohnt “nix Neues”, das heißt Ausgewähltes aus der Rock-History. Und dies mit viel Energie und Professionalität.

Zu hören sind neben Klassikern von „Pink Floyd“, „REM“, „Rolling Stones“ oder „Santana“ nun auch selten gecoverte Songs von „Faithless“, „David Bowie“, „Simple Minds“ oder „Depeche Mode“ um nur einige zu nennen. “Nick’s Noise” rockt am kommenden Samstag, 1. Oktober in der Wiesmühle in Glonn. Reservierungen unter (0 80 93) 52 95.

Auch interessant

Kommentare