Gewinnspiel

Wenn das Dach über dem Kopf fehlt 

Drei Exemplare von Ohne Dach, Ohne Ofen, Ohne Bett
+
Geschichten, die nachdenklich machen - Ohne Dach, Ohne Ofen, Ohne Bett gibt Einblicke in das Leben von obdachlosen Menschen in München

Die Grafinger Künstlerin Sabine Roidl, schrieb ein Buch mit Bildern und Geschichten über Menschen, bei denen man sonst wegschaut. Wir verlosen drei Exemplare. 

Grafing – „Ohne Dach, Ohne Ofen, Ohne Bett“, so der Titel der Sammlung an Geschichten und Zeichnungen über Obdachlose in München, welche die Grafinger Sabine Roidl schrieb. „Seit Jahren trage ich die Idee mit mir herum über Menschen ohne Heimat zu schreiben“, so die 47-Jährige. Zusammen mit dem evangelischen Bildungswerk in München startete sie das Projekt. „Das ist schon sehr beeindruckend, welche Schicksale einem da begegnen in einer so reichen Stadt, wie München es ist“.

Nachhaltig im Herzen, in den Gedanken blieb ihr der Tod eines Mannes, der seinen Stammplatz am Isartor hatte. „Franz ist tot“, heißt auch ein Kapitel in dem Buch. „Hey Zeichnerin, bist du wieder unterwegs, begrüßte er mich jedes Mal, wenn ich bei ihm vorbeikam“, erzählt Roidl. Seine Matten und Tüten sind nicht mehr da, schreibt Roidl im Buch, alles ist sauber an seinem Platz, als wäre er nie da gewesen, aber ich weiß, dass er war. Franz, der Lebenskünstler wollte er genannt werden, Nico war sein richtiger Name. Auf der Straße zu leben, das ist wirklich eine Kunst.

Auf der Straße zu leben ist wirklich eine Kunst

Menschen, die alles verloren haben, Job, Ehepartner, Wohnung müssen hier das Leben überleben. Das Klischee vom glücklichen Leben des Clochard auf der Straße jedenfalls, kann Roidl mit ihren Geschichten und Erlebnissen nicht bestätigen. Einmal setzte sich die Künstlerin zu einer Frau, die auf der Straße lebt, auf den Boden und war wiederum beeindruckt, wie schnell hier ein Perspektivwechsel sozusagen vollzogen war. „Da schaut man dann auf all die Shoppingtüten, die da an einem vorbeiziehen und alle dachten wohl gleich, das ist auch eine von der Straße. So schnell kann es gehen.“ Man kommt nicht ohne Grund auf die Straße, das ist die Essenz, aus all den Gesprächen mit den Obdachlosen – keiner macht das freiwillig.

Die Anzahl der Menschen, die ohne Wohnung in München leben ist nicht nur in den Augen der Autorin hoch, geschätzt sind es 1.000. „Genügend zu essen gibt es für jeden mit den vielen Angeboten an Tafeln, auch an Klamotten fehlt es nicht, aber es gibt eben keine Wohnungen“. Obdachlose nennen wir sie, schreibt Roidl, aber sie sind so verschieden wie die Menschen in allen Schichten. „Es gibt Schüchterne, Großmäuler, sensible Geister und solche die das gut verbergen. Akademiker sind unter ihnen wie auch Menschen, die in ihrem Leben nie gearbeitet haben.“ So unterschiedlich sie alle sind, eines verbindet sie: die Einsamkeit. Die auf Papier festgehaltenen Schicksale halten einen beim Lesen durchaus in Bann und natürlich gibt es auch die ein oder andere amüsante Anekdote darin. Aber nicht nur lesen kann man von Roidl. In der Buchhandlung am Marktplatz von Grafing hängt gerade ein großformatiges Bild von ihr. Heimatverbunden, wie die in Amberg geborene Zeichnerin ist, mag sie die bayerischen Trachten und vor allem das Leonhardifest, welches in Grafing heuer leider ausfällt. Der Blick auf das Bild lohnt. Es kommt ein wenig die Stimmung zu Tage, die es letztes Jahr um diese Zeit gab, als geschmückte Pferde und Trachtler die Innenstadt einnahmen. 

Verlosung

Hallo Ebersberg und Markt Schwabener Falke verlosen drei Exemplare des Buches „Ohne Dach, Ohne Ofen, Ohne Bett.“ Schicken Sie einfach eine Postkarte mit dem Kennwort „Obdachlos“ an die Redaktion Hallo Ebersberg, Jahnstraße 5 b in 85567 Grafing. Einsendeschluss ist Freitag, 6. November. Bitte Namen und Telefonnummer angeben, damit wir Sie im Falle eines Gewinnes kontaktieren können. Sie können auch über die Hallo-Facebookseite am Gewinnspiel teilnehmen. tt

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Erweitertes Testangebot im Landkreis Ebersberg
Erweitertes Testangebot im Landkreis Ebersberg

Kommentare