+++ VOLKSFEST-MADL 2019 +++

Wir suchen das Ebersberger Volksfest-Madl 2019

Wir suchen das Ebersberger Volksfest-Madl 2019

Auch 2019 suchen wir zusammen mit unseren Sponsoren und Festwirt Martin Lohmeyer das Ebersberger Volksfest-Madl.
Wir suchen das Ebersberger Volksfest-Madl 2019

Neue Schulamtsdirektorin Sigrid Binder

Neu im Schulamt: Sigrid Binder

+
Sigrid Binder ist es wichtig, Haltung zu zeigen. Sie ist die neue Schulamtsdirektorin für den Landkreis Eberberg

Digitalisierung und neuer Einschulungskorridor sind aktuelle Herausforderungen für die neue Schulamtsdirektorin Sigrid Binder

Landkreis – Das Arbeitsfeld ist für sie nicht neu, ihr neuer Arbeitsplatz liegt idyllisch im Grünen, der tägliche Weg zur Arbeit ist für sie „schön zu fahren“ - und das seit dem 1. Februar. 

Sigrid Binder hat als Schulamtsdirektorin die Fachliche Leitung des Staatlichen Schulamtes im Landkreis Ebersberg übernommen. „Ich habe in Ebersberg ein sehr gut geführtes Amt übernommen“, zeigte sich Schulamtsdirektorin Sigrid Binder zufrieden und zollte somit auch ihrer Vorgängerin Lob und Anerkennung. Lange Jahre hatte Angela Sauter – nun Schulamtsdirektorin a.D. – die Geschicke des Ebersberger Schulamts durch bisweilen turbulente Zeiten geleitet und öffentlich mit einem Lächeln begleitet. Mit dem 8. Februar wechselte Angela Sauter in den Ruhestand. Sigrid Binder, die bereits als kommissarische Schulamtsdirektorin im Landkreis München aktiv war, nutzte die Chance, in Ebersberg selbst ein Schulamt zu führen. 

Die Fachliche Leitung des Staatlichen Schulamtes zu übernehmen, ist ein weiterer logischer Baustein in ihrer beruflichen Karriere. Sich selbst bezeichnet Sigrid Binder als neugierig. Wichtig ist es ihr, Haltung zu zeigen und klare Position zu beziehen. Für sie sind nur so Menschen zu überzeugen, damit sie mitgehen. Zwei wichtige Projekte - der Einschulungskorridor und die Digitalisierung – beschäftigen derzeit Schulamt und Schulen in der Region. Der Einschulungskorridor erlaubt Eltern zu wählen, ihr Kind, das am Stichtag 30. September sechs Jahre alt ist, einzuschulen, aber auch das Kind, das im Zeitraum zwischen 1. Juli und 30. September geboren wurde, erst ein Jahr später für den Schulbesuch anzumelden. Die dem Schulamt unterstellten Grundschulen haben dabei die Aufgabe, die Eltern mit einer umfassenden Beratung und Begleitung zu unterstützen. Dies ist ein Prozess, der sich in der Praxis noch entwickeln muss und die Lehrkräfte an den Grundschulen in großem Maß beansprucht. 

Im Gegensatz zu den Anforderungen des neuen Einschulungskorridors betrachtet Binder die Digitalisierung der Schulen eher gelassen. „Gelder stehen hierfür bereit“, sagte sie. Sicherlich sei es von Vorteil, wenn sich die Schulen untereinander besprechen, wie die Anschaffungen der neuen Technik auch im Austausch zu nutzen sein könnte. Im Grundschulbereich sieht sie die Lehrkräfte vor die Entscheidung gestellt, in welchem Maß Technik sinnvoll eingesetzt werden könnte oder konservativ die Schreibfähigkeit der Kinder zu fördern ist, um den Lernerfolg des durchgenommenen Unterrichtsstoffs zu gewährleisten. Schon als Kind wollte Sigrid Binder „nie etwas anderes werden als Lehrerin.“ 

Nach ihrer Schul- und Studienzeit legte sie in zehn Jahren als Grundschullehrerin die Basis für ihr Berufsleben. Wertvolle Erfahrung sammelte sie in ihrer sechsjährigen Tätigkeit am Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) im Schulentwicklungsportal Bayern. Hier richtet sich der Fokus auf Verbesserungen der schulorganisatorischen Abläufe, des Schulklimas und nicht zuletzt auf konkrete Verbesserungen des Unterrichts. In München-Trudering nahm Sigrid Binder zehn Jahre lang als Schulleiterin die Verantwortung für Schüler und Kollegium wahr, bevor sie für weitere sechs Jahre ins Schulamt München-Land wechselte und nun als Schulamtsdirektorin in Ebersberg angekommen ist. ar

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Uli Proske kandidiert für das Ebersberger Bürgermeisteramt
Uli Proske kandidiert für das Ebersberger Bürgermeisteramt
Zorneding setzt auf LED
Zorneding setzt auf LED
Gennaro Hördt bleibt beim EHC Klostersee
Gennaro Hördt bleibt beim EHC Klostersee
3. Integrationstheater im alten kino
3. Integrationstheater im alten kino

Kommentare