Entwarnung

Hubschraubereinsatz in Steinhöring

+

Von reinen Vorsichtsmaßnahmen sprach Bürgermeister Alois Hofstetter vergangenen Dienstag über einen Hubschraubereinsatz an Steinhörings Schule.

Steinhöring - Man staunte nicht schlecht: unter lautem Getöse ging ein Rettungshubschrauber kurz nach 12 Uhr direkt über dem Dorf nieder. Zügig flog er auf die Ansiedlung zu und landete prompt auf dem Spielplatz hinter der Schule, direkt neben der Kirche. Ein Kind hatte sich dort beim Spielen verletzt. Sicherheitshalber wurde es per Hubschrauber in eine Klinik geflogen. 

„Wenn ein Kind nach solch einem Unfall zum Beispiel über Rückenschmerzen klagt, gehen wir auf Nummer sicher,“ so die Retter. „Solche Vorsichtmaßnahmen dienen dem Schutz unserer Kinder,“ erklärt der Rathauschef, der froh ist, dass nichts wirklich Dramatisches passiert ist. 

Erst am Sonntag war es in der Gemeinde zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen: Eine 19-Jährige aus dem Landkreis Rosenheim hatte auf der Kreisstraße EBE 20 in Höhe des Gemeindeteils Niederaltmannsberg mit ihrem Pkw einen 73-Jährigen Rollstuhlfahrer angefahren, der auf Grund seiner Verletzungen noch an der Unfallstelle verstarb. Kees

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Diese Heimtiere suchen ein neues Zuhause
Diese Heimtiere suchen ein neues Zuhause
Philipp Quinlan komplettiert Offensive beim EHC Klostersee
Philipp Quinlan komplettiert Offensive beim EHC Klostersee
Kämmerer strebt Bürgermeisteramt in Grafing an
Kämmerer strebt Bürgermeisteramt in Grafing an
Aktiv gegen Falschparker und Raser in Vaterstetten
Aktiv gegen Falschparker und Raser in Vaterstetten

Kommentare