„Der Sauna-Gigolo“

Brettlbühne Vaterstetten spielt wieder

+
Quirin Reitsberger und Tanja Reith bei den Proben zum neuen Stück.

Vorverkauf für das neue Stück der Brettlbühne Vaterstetten läuft

Vaterstetten – Heiß her geht’s in diesem Frühjahr bei der Brettlbühne Vaterstetten. Kein Wunder, denn das neue Stück spielt in der Damensauna. Dort treffen sich Theresa, Ursel und Lisbeth nicht nur der Wellness wegen, sondern vor allem, um gnadenlos zu tratschen und zu lästern. Saunameisterin Rita Raffke ist davon schon ganz genervt und dann macht ihr auch noch der neue Kollege Sandro Kern die weibliche Kundschaft mit Komplimenten und knappem Muskelshirt abspenstig. 

Als die drei Lästerschwestern den Sauna-Schönling erblicken, entbrennt zwischen ihnen ein erbitterter Kampf um seine Gunst, wobei die drei Damen auch vor Schwimmärmchen-Sabotage und Sonnenbank-Manipulation nicht zurückschrecken – erst recht, als eine belauschte Massage als heiße Liebesnummer interpretiert wird. Rita berichtet schließlich den Ehegatten der drei Saunadamen vom lästerhaften Treiben und die beschließen prompt, dass sie einschreiten müssen. Sie wollen dem Sauna-Gigolo eine Falle stellen und erscheinen deshalb als Frauen verkleidet in der Damensauna. Mit dieser Situation ist nicht nur der Kosmetiker Jerome völlig überfordert…

 „Der Sauna-Gigolo“ ist eine nicht ganz jugendfreie Komödie von Andreas Wening. Die Proben sind bereits in vollem Gange, denn am Freitag, 22. März ist um 20 Uhr die Premiere in der Alten Post in Parsdorf. Weitere Aufführungen sind am Sonntag, 24. März um 18 Uhr sowie an den darauf folgenden Wochenenden jeweils am Freitag und am Samstag um 20 Uhr. Letzter Spieltag ist der 13. April. Einlass ist jeweils 90 Minuten vorher, für Speisen und Getränke ist gesorgt. Pünktlich zu den neuen Aufführungen ist auch die neu gestaltete Webseite der Brettlbühne fertig geworden. 

Unter www.brettlbuehne-vaterstetten.de finden sich nicht nur die Termine des aktuellen Stücks, sondern auch Fotos der Schauspieler und anderes mehr. Karten gibt es ab sofort bei Regisseurin Anni Drescher unter Telefon (01 76) 84 43 71 40 oder bei der Papeterie Löntz im Baldhamer Rossinizentrum, Telefon (0 81 06) 67 69. Se

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Die Pframmerner Maibaumhütte ist eröffnet
Die Pframmerner Maibaumhütte ist eröffnet
Demo gegen Rassismus in Ebersberg
Demo gegen Rassismus in Ebersberg
Moosachs Nahwärmeanlage ist offiziell eingeweiht
Moosachs Nahwärmeanlage ist offiziell eingeweiht
Diese Heimtiere suchen ein neues Zuhause
Diese Heimtiere suchen ein neues Zuhause

Kommentare