„Kick die Kirche aus dem Koma!“

Autorengespräch in Zorneding mit Jacqueline Straub

+
PantherMedia 25868259

Warum Reformen in der Kirche unerlässlich sind - darüber spricht Jacqzeline Straub im Martinstadl am 13. Dezember.

Zorneding – Am Donnerstag, 13. Dezember laden das Kreisbildungswerk Ebersberg und der Pfarrgemeinderat Zorneding zu einem Autorengespräch mit Jacqueline Straub ins kath. Pfarrheim Martinsstadl, Ingelsberger Weg 2 ein. 

Jacqueline Straub arbeitet heute als freie Journalistin und TV-Redakteurin in der Schweiz. Zuvor studierte sie katholische Theologie in Tübingen, später in der Schweiz und schloss dort ihr Studium mit dem Master ab. Hiermit wollte sie sich ihren Herzenswunsch erfüllen: römisch-katholische Priesterin zu werden. Diesen Wunsch äußert sie auch selbstbewusst in der Öffentlichkeit. Sie spricht über ihr „inneres Feuer“ und ihre Berufung. Tritt sogar in Talkshows auf, gibt Interviews und schreibt über ihre Geschichte Gastbeiträge und veröffentlicht alles auf ihre eigenen Homepage. 

Sie will das schier Unmögliche möglich machen. Sie weiß auch, dass sie sich mit ihren Äußerungen in der katholischen Kirche auch Feinde gemacht hat. Straub bekommt aber in der Kirche auch viel Zuspruch, von Gläubigen, die sich bei ihr melden und die sich für ihren Einsatz für die Stellung der Frau in der Kirche bedanken. Straub hat nicht nur große Träume, sie hat auch große Pläne: Sie will Bücher schreiben, den Lesern neuen Mut machen zum Glauben. Am Donnerstag, 13. Dezember stellt sie im Zornedinger Martinsstadl ihr drittes Buch mit dem provokanten Titel „Kick die Kirche aus dem Koma – Eine junge Frau fordert Reformen jetzt“ vor, das vor wenigen Wochen erschienen ist. Hier greift sie insbesondere die Thematik „Kirche und die jungen Leute“ auf, ein äußerst schwieriges Verhältnis. Denn, so Straub, „eigentlich besteht nur noch ein Nicht-Verhältnis“. Jacqueline Straub will sich nicht damit abfinden, „ich will nicht von der Kirche aufgegeben werden“. Sie möchte Christin in einer lebendigen Kirche sein, deshalb fordere sie auch radikale Reformen ein. Denn nur so könne die Kirche junge Menschen ansprechen und für die Botschaft Jesu gewinnen. „Ich will, dass die Kirche nicht nur in Asien und Afrika eine Zukunft hat, sondern auch hier in Europa.“ 

Die Autorenlesung beginnt um 19.30 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt acht Euro. KBW

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Erleichterung für Maibaumtransporte
Erleichterung für Maibaumtransporte
Platzmangel beim Zornedinger Neujahrsempfang 2019
Platzmangel beim Zornedinger Neujahrsempfang 2019
Rewe Martin Gruber verlängert Pfandbon Aktion
Rewe Martin Gruber verlängert Pfandbon Aktion
Perschtenbund Soj Kirchseeon spendet 12.500 Euro an das Projekt Maskeum
Perschtenbund Soj Kirchseeon spendet 12.500 Euro an das Projekt Maskeum

Kommentare