Adventliches Innehalten in Grafing

Interaktiver Adventskalender der Transition Town Initiative in Grafing

+

Werbering Grafing und die Trasition Town Initiative Grafing bieten jeden Tag Darbietungen am Grafinger Marktplatz bis zum 24. Dezember

Grafing - Bis zum 24. Dezember geht jeden Tag ein Türchen auf. In der Regel ist dahinter Schokolade versteckt. Etwa seit dem 19. Jahrhundert gehören diese Adventskalender zum christlichen Brauchtum. Man zählt die Tage bis Weihnachten. Die erste Art dieser Zählhilfe soll aus dem Jahre 1851 stammen. Die 24 Türchen haben inzwischen natürlich längst auch andere Formen gefunden. So zum Beispiel in Grafing. Jeden Tag um 17 Uhr stehen Mitglieder der Transition Town Initiative Grafing auf dem Marktplatz und veranstalten für fünf Minuten eine kleine Darbietung. 

Am 4. Dezember, dem Barbaratag, wurden Barbarazweige an Passanten verschenkt, Kerzen aufgestellt und die Bocküren aus Steinhöring sangen vorweihnachtliche Weisen. Um adventliches Innehalten geht es den Machern der Transition Town Initiative bei ihrem interaktiven Adventskalenders von Bürgern für Bürger, der in Kooperation mit dem Werbering Grafing veranstaltet wird. Täglich bis zum 23. Dezember um 17 Uhr am Grafinger Marktplatz. Am 24. Dezember findet traditionsgemäß das Standkonzert der Grafinger Stadtkapelle statt.

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Tullinger gründen Bürgerinitiative gegen das Elektrifizierungsvorhaben des Filzenexpress
Tullinger gründen Bürgerinitiative gegen das Elektrifizierungsvorhaben des Filzenexpress
Waldadvent in Bad Feilnbach
Waldadvent in Bad Feilnbach
Glonn will Märkte für Bürger und Aussteller wieder interessanter machen
Glonn will Märkte für Bürger und Aussteller wieder interessanter machen
Interaktiver Adventskalender der Transition Town Initiative in Grafing
Interaktiver Adventskalender der Transition Town Initiative in Grafing

Kommentare