1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Ebersberg

Willkommen in der Zuckerträumerei

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Diese Torte von Maria Gerneth lässt erahnen, was sich mit Fondant so alles anstellen lässt. © Foto: privat

Maria Gerneth aus Glonn kocht und backt für ihr Leben gerne. Diese Leidenschaft möchte sie auch Kindern im Rahmen des Glonner Ferienprogramm näher bringen. Dabei verfolgt sie einen Bildungsauftrag.

Glonn – Momentan ist die 27-Jährige dabei, ihre Weiterbildung zur Hauswirtschaftsmeisterin an der Landwirtschaftsschule in Rosenheim zu absolvieren. Dazu muss sie unter anderem ein Meisterprojekt auf die Beine stellen. 

Maria Gerneth hat sich dazu entschlossen, einen Motivmuffinkurs im Glonner Ferienprogramm zu organisieren. In ihrem Fall bietet sich das an, da Maria im Glonner KiJuFa Kindergarten kocht und ihr deshalb die Arbeit mit Kindern liegt. Die Idee mit dem Thema Dekoration kam über einen Kurs, den sie aus privaten Interesse besuchte. Dabei lernte sie Torten mit Fondant zu verzieren. „Von dieser Arbeit war ich sofort angesteckt“, erzählt Maria. „Seit drei Jahren verschönere ich jetzt mit dieser Masse.“ Fondant ist grundsätzlich Zucker pur. Die Konsistenz ist vergleichbar mit Knete, also als Dekomaterial für Torten perfekt geeignet. Mit Lebensmittelfarbe kann man Fondant dann noch beliebig einfärben. 

In Marias Ferienprogrammkurs werden die Kinder mit Fondant arbeiten und damit kleine Muffins verzieren. Anders als die Dekoration werden die fluffigen Leckerbissen fast keinen Zucker enthalten. „Ich habe in meinen Meisterprojekt einen Bildungsauftrag“, erklärt Gerneth. „Ich werden den Kindern erklären, wo wir bewusst auf Zucker verzichten können und in welchen Lebensmitteln er zu finden ist.“ Die Kinder lernen also den gesunden Umgang mit Zucker und können ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Eine perfekte Mischung. Wird der Kurs ein Erfolg, könnte sich Maria vorstellen, solche Angebote auch an Erwachsene zu stellen, über die vhs beispielsweise.

Marias Zuckerträumerei:

Der Kurs ist über das Glonner Ferienprogramm nicht mehr zu buchen. Maria Gerneth nimmt aber noch Anmeldungen an, die direkt bei ihr eingehen. Gedacht ist der Kurs für 8 bis 14-Jährige und kostet zehn Euro. An insgesamt drei Nachmittagen wird verziert und genascht und zwar am 27., 29. und 30. August, jeweils von 12 bis 15 Uhr. Stattfinden werden die Kursnachmittage in der Klosterschule Glonn im Klosterweg 7. Anmeldungen nimmt Maria Gerneth unter ihrer Handynummer, Tel. (01 76) 57 88 86 11 oder per E-Mail unter maria@gerneth.com entgegen.pat

Auch interessant

Kommentare