1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Ebersberg

„Wir haben es satt!“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

PantherMedia B65257435
Auf die Straße für den Umweltschutz © Foto: panthermedia/william87

Der Bund Naturschutz ruft zu einer Kundgebung am morgigen Samstag auf. Die Initiatoren wollen auf das massive Artensterben und die fortschreitende Umweltzerstörung aufmerksam machen.

Grafing - Raubbau in der Natur, Bauernsterben, Gefahren für unsere gesunde Ernährung - es sind nur einige der vielen Punkte, die bei der morgigen Kundgebung von 11 bis 12 Uhr am Hans-Eham-Platz in Grafing angeprangert werden sollen. Unter dem Tenor "Wir haben es satt!" wird morgen auch in Berlin demonstriert. Die Initiatoren haben ein großes Rahmenprogramm organisiert, das für die Besucher jede Menge Informationen bereit hält. Unter anderem sprechen Bio-Bauer Hans Spitzl aus Straußdorf von der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft, Klaus Grünebach vom Bund Naturschutz, Richard Straub vom Landesbund für Vogelschutz und die Grünen Ottilie Eberl und Thomas von Sarnowski.

Die Pausen füllen die eigens zu diesem Anlass gegründeten „Demo Singers“ mit themenbezogenen Rhythmen und umgedichteten Songs. 

Ein Hinweis für auswärtige Besucher, die mit dem Auto kommen: Parkplätze gibt es ganz in der Nähe des Hans-Eham-Platzes in der Gartenstraße auf dem ehemaligen Gärtnereigelände und auf dem Volksfestplatz in der Jahnstraße. Weitere Infos unter www.wir-haben-es-satt.de.

Auch interessant

Kommentare