Goldene Hochzeit in Zorneding

Liebe auf den zweiten Blick

+
Das Jubelpaar Christa und Toni Amann mit Zornedings zweiter Bürgermeisterin Bianka Poschenrieder.

In Zorneding feierten Christa und Toni Amann ihre goldene Hochzeit

Zorneding – Am 6.6.1969 traten Christa (73) und Toni (75) Amann in der Oberpfalz vor den Traualtar, nun feierten sie in Zorneding ihre Goldene Hochzeit. An ihrem näheren Kennenlernen ist indirekt ein Schiedsrichter schuld: Christas Vater besaß nämlich eine Autovermietung, in der seine Tochter häufiger als Fahrerin aushalf. Eines Tages musste sie eine Fußballmannschaft zum Turnier bringen und dort das Ende des Spiels abwarten, um die Spieler wieder nach Hause zu bringen. Für Toni Amann war das Spiel vorzeitig zu Ende, der Schiedsrichter hatte ihn vom Platz gestellt. Toni nutzte die Wartezeit auf seine Kameraden für ein Gespräch mit der feschen jungen Busfahrerin, hinterließ bei ihr allerdings zunächst keinen bleibenden Eindruck, wie sie heute schmunzelnd gesteht. 

Doch Toni war hartnäckig: Unter der Woche wohnte er in München, wo er eine Ausbildung bei der Polizei absolvierte, aber am Wochenende fuhr er heim in die Oberpfalz und besuchte dort auch Christa, die zunehmend Gefallen an ihm fand. 1967 zog auch sie nach München, besuchte eine Sprachenschule und arbeitete später als Direktionsassistentin für eine amerikanische Firma, Toni wurde Hauptkommissar bei der Kriminalpolizei. 

Christas Rezept für ihre lange glückliche Ehe: „Ich habe immer Wert darauf gelegt, mein eigenes Geld zu verdienen, ich wollte nie finanziell abhängig von meinem Mann sein.“ Ganz bewusst hat sich das Paar deshalb auch gegen eigene Kinder entschieden. Dafür hat Christa ihren Beruf viel zu sehr geliebt, sie durfte viele VIP-Gäste betreuen und ihr großes Organisationstalent ausleben. Vor 33 Jahren zogen Christa und Toni nach Zorneding, vor 16 Jahren gingen sie beide am gleichen Tag in den Ruhestand. Seitdem sind sie viel auf Achse, reisen gerne an den Bodensee und mehrmals pro Jahr nach Südtirol, zum Wandern und zum Skifahren. 

Ihre goldene Hochzeit feierten sie allerdings in Torri del Benaco am Gardasee, schließlich hatten sie schon vor 50 Jahren ihre Flitterwochen am Gardasee verbracht. Nach ihrer Rückkehr wurde daheim noch im Zornedinger „Neuwirt“ mit Freunden gefeiert, auch Zornedings zweite Bürgermeisterin Bianka Poschenrieder gratulierte mit einem Blumenstock, einer Urkunde und der silbernen Ehrennadel der Gemeinde. se

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Historische Führung durch Vaterstetten
Historische Führung durch Vaterstetten
Beruhigung der Wohngebiete im Grafinger Norden geplant
Beruhigung der Wohngebiete im Grafinger Norden geplant
Vaterstetten: 16 Tage Ersatz-Volksfest
Vaterstetten: 16 Tage Ersatz-Volksfest
EGA: 2021 wieder in Ebersberg
EGA: 2021 wieder in Ebersberg

Kommentare