JUZ Zorneding

JUZ Zorneding startet mit Soft-Opening

+
Gut besucht war der erste runde Tisch, um die Wiederbelebung des JUZ voranzutreiben.

Der Zornedinger Förderverein Sport & Kultur hat sein Versprechen eingehalten: Das Jugendzentrum (JUZ) wiederbeleben.

Zorneding – Wie Vereinsvorsitzender Gerd Wolf im Februar bekanntgab, wurde nur wenige Tage zuvor mit der Gemeinde eine Nutzungsvereinbarung unterzeichnet. Der Förderverein wird sich unter anderem um Aufsichtspersonal für das JUZ und deren Einsatz bemühen. Zur Sprache kam das Thema auch, weil auf der Tagesordnung „Kinder-und Jugendarbeit; Sachstand der kommunalen Zusammenarbeit mit der Caritas“ angedacht war. Nachdem es laut Piet Mayr noch kein Feedback der Caritas dazu gegeben hatte, musste der Vortrag ausfallen. Für das JUZ ist zunächst eine wöchentliche Öffnungszeit von 29 Stunden vorgesehen, so Wolf, der bereits die dafür notwendigen Schlüssel bekommen hatte.

Er fügte hinzu, dass der Förderverein eine Entschädigung für seine Bemühungen erhalten werde; Anfang März soll die Wiedereröffnung erfolgen, falls genügend Aufsichtspersonal zur Verfügung stehen würde, schloss der Gastredner zuversichtlich. Eine Woche nach dieser Gemeinderatssitzung kam es dann zum ersten Runden Tisch, was die Wiederbelebung des JUZ betrifft. Um die 20 Beteiligte, darunter Gerd Wolf und Daniel Kommnick, Geschäftsleiter im Rathaus, einigten sich auf eine zu erstellende Prioritätenliste über anstehende Arbeiten im JUZ. 

Beschlossen wurde zudem, ab 19. März mit einem „SoftOpening“ zu starten. Am 12. März soll erneut am Runden Tisch im JUZ geplant werden, Beginn um 19 Uhr. osw

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare