Für strahlende Kinderaugen

Weihnachtswunschbaumaktion in Zorneding

+
Jugendpfleger Axel Glienke, Zornedings zweite Bürgermeisterin Bianka Poschenrieder und Lehrerin Gertraud Ressel (von rechts) mit den Viertklässlern der Grundschule vor dem diesjährigen Weihnachtswunschbaum im Zornedinger Rathaus.

Im Zornedinger Rathaus wurde wieder der Weihnachtswunschbaum aufgestellt und liebevoll dekoriert, diesmal von den Weihnachtswichteln aus dem Kindergarten Sankt Martin

Zorneding – Im Zornedinger Rathaus wurde wieder der Weihnachtswunschbaum aufgestellt und liebevoll dekoriert, diesmal von den Weihnachtswichteln aus dem Kindergarten Sankt Martin. Wie schon in den vergangenen Jahren, wurde der Baum auch heuer wieder mit Wunschkärtchen dekoriert, die Grundschüler aus Zorneding handgefertigt haben. 

Auf jedem der knapp 60 Kärtchen steht ein Weihnachtswunsch eines Zornedinger Kindes, dessen Familie nicht die Mittel hat, die Wünsche ihrer Kinder alle selbst zu erfüllen. Nun sind die Bürger der Gemeinde gefragt, mitzuhelfen, damit es an Heiligabend nur strahlende Kinderaugen gibt. Die Wunschkärtchen sind natürlich anonymisiert und mit Nummern versehen. Als Wünsche haben die Kinder zum Beispiel Puppen, Brettspiele, Puzzle, eine Holzeisenbahn, einen Kran, Spiel-Werkzeug, eine Autorennbahn, einen Gutschein für Trampolinspringen oder Mädchen-Kosmetik angegeben.

Auch eine Drachenfigur wurde gewünscht und zur Veranschaulichung mit einer wunderbaren Zeichnung versehen. Keiner der Wünsche ist teurer als 20 Euro. Wer möchte, kann einen der Wünsche auswählen, sich mit den eigenen Kontaktdaten und der Nummer des Wunschkärtchens in die bereitliegende Liste eintragen, das Geschenk besorgen und bis spätestens 18. Dezember zu den Öffnungszeiten des Rathauses (Montag, Mittwoch, Freitag, 8 bis 12 Uhr, Mittwoch 15 bis 18 Uhr, Dienstag, Donnerstag, 7.30 bis 12 Uhr) dort abgeben. 

Die Gemeinde Zorneding, Jugendpfleger Axel Glienke, die Zornedinger Tafel und die AWO Mittagsbetreuung als Initiatoren der Aktion freuen sich besonders, wenn die Spender ihr Geschenk zum offiziellen Fototermin am Dienstag, 18. Dezember um 15.30 Uhr vorbeibringen. Anschließend werden die Geschenke zuverlässig an die Familien der Kinder weitergeleitet, so dass sie pünktlich an Heiligabend unter dem Christbaum liegen. Se

Auch interessant:

Meistgelesen

Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Ebersberg
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
Bauchwand- und Leistenbrüche nicht unterschätzen!
As Schlössl macht wieda auf
Ebersberg
As Schlössl macht wieda auf
As Schlössl macht wieda auf
Martermühle: - wenn Kaffee zum Erlebnis wird
Ebersberg
Martermühle: - wenn Kaffee zum Erlebnis wird
Martermühle: - wenn Kaffee zum Erlebnis wird
Eine Aufgabe für uns alle
Ebersberg
Eine Aufgabe für uns alle
Eine Aufgabe für uns alle

Kommentare