1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Erding

9000 Euro für gute Zwecke

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Erding

(ha) – Die Schülerinnen der Mädchenrealschule Heilig Blut haben wieder sehr fleißig für den Basar gebastelt, gekocht und verkauft. So kam ein Erlös von über 9000 Euro zusammen. Dieser Betrag wurde jetzt aufgeteilt an verschiedene Einrichtungen übergeben. Dieses Geld kommt verschiedenen Projekten zugute: 2000 Euro wurde an die Mädchenschule in Mkar, Nigeria gespendet. Diese Schule wird von Schulschwestern geleitet, die dem Orden der Armen Schulschwestern angehören. Begründerin dieses Ordens war Maria Theresia von Jesu Gerhardinger, sie ist damit auch die Begründerin der MRS Erding. 1000 Euro wurden für die Nakujula Schule in Lodwar/Kenia gespendet. Dafür soll die Schuleinrichtung ergänzt werden. Weitere 2000 Euro wurden für Waisenhäuser „Unsere Kleinen Brüder und Schwestern“ in Haiti gespendet. Ebenso 2000 Euro gehen an ein SOS Kinderdorf Rajsko in Auschwitz, das sich dort im Aufbau befindet. Zwei Häuser stehen schon, das Dritte wird gerade gebaut. 1000 Euro wurden dem Kinderhilfswerk Plan zur Verfügung gestellt. Insbesondere für den Mädchenfond von Plan, der Projekte zugunsten von Mädchen unterstützt, wie beispielsweise alphabetisierungs- und berufsbildende Kurse sowie Aktivitäten im Gesundheitsbereich. 500 Euro gehen an die Tafel in Erding, 500 Euro bleiben in der Schule und werden vom Förderverein eingesetzt, wo es nötig ist Die Schule bedankt sich bei Schülerinnen, Lehrern und Eltern, die diese große und gelungene Aktion durch einen Beitrag unterstützt haben.

Auch interessant

Kommentare