Adventszeit

Adventskalender: 24 Veranstaltungen in Erding 

+
Prof. Dr. Hans-Otto Seitschek mit Sandra Angermeier, Dr. Heike Schmidt-Kronseder und OB Max Gotz (v.li.)

Der Adventskalender des Katholischen Bildungswerks öffnet am 1. Dezember sein erstes Türchen. Das Programm gibt es hier.

Erding – Bereits zum siebten Mal entführt der Erdinger Adventskalender des Katholischen Bildungswerks (KBW) unter dem Motto: „Auf Weihnachtn zua“ mitten aus der vorweihnachtlichen Regsamkeit an allen Wochentagen des Advents für eine halbe Stunde Auszeit an unterschiedliche kulturelle oder besinnliche Orte in Erding. 

Dort gibt es Geschichten, Kultur und Traditionen, Besinnliches und Geistliches. Das Programm ist vielfältig und gut organisiert, so das Groß und Klein die Adventszeit in vollen Zügen genießen kann. Es gibt verschiedene Highlights dieses Jahr, von Backen und Basten, von Singen und Andacht, ist alles dabei. 

Das ganz besondere hat sich eine Organisatorinnen Sandra Angermeier, Geschäftsführerin des Vereins für Heimatschutz und Denkmalpflege einfallen lassen – „Neapel in Erding“, am 20. Dezember. Hier sollen der Vesuv, neapolitanischen Krippenfiguren und kostbare ­Finimenti zu sehen sein. Außerdem gibt es Spaghetti Napoli, neapolitanischen Wein und ­Panettone.

Der Adventskalender 

Die Eröffnung des Adventskalenders beginnt am Sonntag, 1. Dezember, mit der Sonderausstellung „Engel: Himmlische Boten“, im Franz Xaver Stahl Museum. 

Am 2. Dezember geht es weiter mit der Begrüßung der Adventszeit „Es wird scho glei dumpa“, mit Adventsliedern im Pavillon des Widnmann Palais. 

Am 3. Dezember, gibt es Bastelstunde „Wir gestalten Weihnachtengel“, im Museum Franz Xaver Stahl. 

Da ja am 4. Dezember – Namenstag der Heiligen Barbara ist, gibt es auch mal ein Ausflug nach draußen und dann heißt es, „Zweige schneiden an St. Barbara, Blüten sind bis Weihnachten da“. 

Und weiter geht es im Adventskalender mit dem 5. Dezember, der Tag an dem „Origami Nikoläuse“ aus Papier gestaltet werden, im gleichen Museum. 

Im Pavillon des Widnmann Palais, findet am 6. Dezember „Das Nikolaus-ABC: Wie man ein guter Nikolaus wird“, statt. 

Der 7. Und 8. Dezember wird der Nikolausmarkt in Wartenberg am Marktplatz zu bestaunen sein. 

Und wer weihnachtliche Musik liebt, sollte am 9. Dezember ins Heilig-Geist-Kircherl gehen, um sich von Barbara Pöschl-Edrich, durch die Harfenmusik verwöhnen lassen. 

Genauso sollte man die lustigen und besinnlichen Weihnachtsgeschichten, rund ums Weihnachtsfest, von damals und heute „Früher war mehr Lametta“, am 10. Dezember in der Stadtbücherei, nicht verpassen. 

Wer ans Christkindl schreiben will, sollte am 11. Dezember ins Johanneshaus gehen und in die „Schreibwerkstatt: Chriskindl-Post“ den Brief mit seinen Wünschen schreiben. 

Ein weiteres Highlight ist auch die Hüttengaudi in Stärkl‘s Café Bistro am 12. Dezember, wo ein historischer Dokumentationsfilm zu den Anfängen des Skisports gezeigt wird. 

Weiter geht es am 14. Dezember unter dem Motto „Wunderbare Krippenwelt“, ein Besuch beim Kripperlbauer Leonhard Numberger in Altenerding, der seit fast 40 Jahren Krippen jeglicher Art baut. 

Im Angebot sind am 15. Dezember der Erdinger Eiszauber“ am Schrannenplatz, wie auch die „Schätze aus dem Museums­depot“ zu sehen. „Nicht nur im Winter fein: Wunderwelt des Tees“, der von und aus der Manufaktur Claudia Goldhausen kommt und am 17. Dezember zu bestaunen ist, sondern der Adventskalender bietet noch zahlreiche Highlights. 

Das Basteln von „Fatschenkindl und Christkindl in der Zündholzschachtel“ findet am 18. Dezember im Johanneshaus, statt. Das ist ein Klosterarbeit-Workshop. Bald neigt sich der Erdinger Adventskalender dem Ende zu und es gibt noch das eine oder andere Highlight wie das „Konzert der Akkordeonorchester der Kreismusikschule (KMS) am 22. Dezember, sowie am 23. Dezember „Andacht in der Stadtpfarrkirche“ 

St. Johannes und das Traditionelle Turmblasen am Heilig Abend am Schrannenplatz. Insgesamt vierundzwanzig Mal nimmt der Erdinger Adventskalender, seine Teilnehmer mit auf eine Reise und Auszeit vom Weihnachtsstress. Sofern nicht anders angegeben, beginnen die Veranstaltungen jeweils um 16 Uhr und dauern eine halbe Stunde. 

Für die Veranstaltungen sowohl am 13. Dezember als auch am 20. Dezember müssen sich Interessierte beim KBW anmelden, entweder unter E-Mail info@kbw-erding.com oder unter Tel. (0 81 22) 16 06 registrieren. 

Der Preis für eine Veranstaltung beträgt drei Euro, Dauerkarten kosten 24 Euro und sind im KBW erhältlich. Der Flyer mit den Terminen liegt in den Erdinger Museen, dem Rathaus und im Katholischen Bildungswerk aus. Gräfin von Lauerhoff

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Auto in Erding zerkratzt - 500 Euro Belohnung für Hinweise
Auto in Erding zerkratzt - 500 Euro Belohnung für Hinweise
Polly aus Oberding sucht ein Zuhause
Polly aus Oberding sucht ein Zuhause
Fraunberg: Michael Blumoser an der Spitze der Grünen
Fraunberg: Michael Blumoser an der Spitze der Grünen
Holzsterne als Paten für die Schüler in Fraunberg
Holzsterne als Paten für die Schüler in Fraunberg

Kommentare