Caritas muss Leucht-Aktion absagen

Aktion „Eine Million Sterne“ abgesagt - dafür Online-Spendenaktion

Heuer werden keine Kerzen am Kleinen Platz in Erding leuchten
+
Heuer werden keine Kerzen am Kleinen Platz in Erding leuchten

Erding – Die Caritas und ihre Mitstreiter in den Pfarreien, Einrichtungen und Schulen bedauern sehr, dass die seit Jahren erfolgreiche Benefizaktion „Eine Million Sterne“ abgesagt werden musste. „Wir haben lange alle Möglichkeiten ausgelotet und heute steht fest, dass „Eine Million Sterne“ heuer nicht stattfinden kann“, bedauern Frau Barbara Gaab, Kreisgeschäftsführung und Silvia Wild, Projektleitung.

Lang wurde um Alternativen gerungen. So wurde eine Online-Spendenaktion gestartet, thematische Gottesdienste und kleine Lichteraktionen in einzelnen Pfarreien durchgeführt.

Gerne kann man bei der Online-Spendenaktion mitmachen.

Auf internationaler Ebene werden Spenden für Kinder und Jugendliche im größten Slum in der kenianischen Hauptstadt Nairobi gesammelt. Im Landkreis Erding unterstützt die Caritas Familien mit Angehörigen psychischer Erkrankungen. Psychiatrische Störungen wirken sich oft belastend auf die Familie, insbesondere die Kinder der Betroffenen aus. Die sozialpsychiatrischen Dienste der Caritas Erding unterstützen Menschen mit psychischen Problemen bei ihrer Stabilisierung und Genesung.

Dies erleichtert es den Betroffenen, ein möglichst normales Familienleben führen zu können und ihre Kinder gut zu versorgen. Bei Bedarf werden die Betroffenen dabei unterstützt, sich geeignete Erziehungshilfen zu erschließen. Mehr Infos zur Spendenteilnahme unter www.­caritas-nah-am-naechsten.de

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Newcomer fordert Erdings Oberbürgermeister Max Gotz heraus 
Newcomer fordert Erdings Oberbürgermeister Max Gotz heraus 
Erdings Oberbürgermeister bleibt im Amt
Erdings Oberbürgermeister bleibt im Amt
„Komm - spiel mit mir!“
„Komm - spiel mit mir!“

Kommentare