Ausstellung der Generationen

 Albin Zauner und Lucas Kaiser - Vater und Sohn - zeigen Zeichnungen und Skulpturen im Frauenkircherl

+

Erding – Lucas Kaiser, der gerade sein Diplom im Fachbereich Malerei, an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig absolviert, zeigt zum ersten mal in Erding seine aufwändigen Papierarbeiten, zusammen mit seinem Vater Albin Zauner, der durch zahlreiche Ausstellungen im Landkreis bereits bekannt ist. Es handelt sich also um einen spannenden Generationentransfer, der neben einigen Entsprechungen auch die konsequente Weiterentwicklung und Transformation künstlerischer Positionen, von einer Generation zur nächsten aufzeigt. 

Bei Albin Zauner ist sowohl in seinen skulpturalen, als auch in seinen zeichnerischen Arbeiten eine erzählerische Komponente sehr stark betont, bis auf ein fast schon literarisches Niveau, ohne dass es illustrativ wird. Lucas Kaiser hingegen zieht mit einer Kombination aus Farbstift, Aquarell und Bleistift erst einmal alle formalen Register und reizt die zeichnerischen Mittel bis aufs äußerste aus. Verblüffende Figurenkompositionen, mit zum teil paradoxen Anordnungen, sind einerseits, mit äußerster Präzision und feinster Zartheit ausschraffiert, um dann wiederum von gestisch schroffen Partien konterkariert zu werden. Bei Albin Zauner ringt das Individuum noch um sein Überleben und stellt sich seinen tragischen Herausforderungen angesichts zunehmend prekärer Lebensgrundlagen. Das Figurenarsenal von Lucas Kaiser befindet sich bereits weit jenseits des Tragischen, in einer Zone hedonistischer Banalität und Beliebigkeit, in welcher der menschlichen Gestalt nur noch eine Platzhalterolle zufällt. 

Da eine Vernissage nicht möglich ist, wird es einen Eröffnungsnachmittag am 24. Oktober von 14 – 19 Uhr geben. Anstelle der sonst üblichen Musik wird durchgängig eine zum Thema passende Soundcollage von Leon Kaiser zu hören sein. Die Öffnungszeiten: 25.10. – 30.10. von 15 – 19 Uhr und am 31.10. wird es jeweils zur vollen Stunde von 14 – 17 Uhr eine Abschlussführung durch die Ausstellung mit bis zu sechs Teilnehmern geben.

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Energieeinsparung und Mülltrennung
Energieeinsparung und Mülltrennung

Kommentare