Aufruf verlängert: Schickt dem Museum Erding eure Masken-Fotos

Diese Erinnerungs-Wand soll noch wachsen. Das Museum erreichten bereits Einsendungen aus ganz Deutschland
+
Diese Erinnerungs-Wand soll noch wachsen. Das Museum erreichten bereits Einsendungen aus ganz Deutschland

Erding – Großen Zuspruch findet der Aufruf des Museums Erding, Fotos und andere Dokumente zum Thema „Corona“ einzusenden. „Seit April des Vorjahres sind an die 500 digitale Einsendungen sowie Objekte als Schenkungen eingegangen“, freut sich Museumsleiter Harald Krause.

Eine Auswahl der Fotografien wird aktuell an der Fotowand im Foyer präsentiert. Rund 140 Personen haben sich bisher beteiligt und so dem Museum an der Prielmayerstr. 1 ermöglicht, für die Nachwelt eine „Corona-Sammlung“ für Stadt und Landkreis Erding anzulegen. Und die Aktion läuft weiter. „Da mittlerweile das Tragen von Mund-Nasen-Schutzmasken vielerorts Pflicht ist und zum „Corona-Alltag“ gehört, wird das Museum Erding explizit die Foto-Sammlung in diese Richtung erweitern“, sagt Museumsleiter Harald Krause.

Er möchte gerne folgende Szenarien anhand von Fotografien bzw. Selfies in der Sammlung dokumentieren und fragt: Wie tragen Sie Ihren Mund-Nasen-Schutz im Alltag? Auch dann, wenn Sie ihn gerade nicht verwenden müssen? Um den Hals, am Kinn, über ein Ohr gehängt, am Handgelenk oder am Oberarm? Wo bewahren Sie Ihren Gesichtsschutz auf: Im Auto, auf dem Fahrrad oder im Privaten? Am Rückspiegel, dem Lenker, auf der Wäscheleine oder an einer Pinnwand? Wie tragen Sie ihre Schutzmasken während der Arbeit, beim Einkauf, im Sport, in der Freizeit am Badesee bzw. im Urlaub oder auf Reisen?

„Durch Ihre Einsendungen geben die Teilnehmer/innen der Erdinger Corona-Sammlung ein „Gesicht“, so Harald Krause. Heute typische und allgegenwärtige Verhaltensmuster sollen somit für nachfolgende Generationen dokumentiert werden.

Gefragt sind Fotobeiträge aus unterschiedlichen Lebensbereichen, Gesellschaftsschichten und allen Altersgruppen aus Stadt und Landkreis Erding. Die Fotografien können unter Angabe der dargestellten Personen, des Bildrechteinhabers und einer kurzen Beschreibung und Datierung per Email an museum@erding.de. geschickt werden. - Bauersachs

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare