Geflügelpest

Aufstallungsanordnung im Landkreis Erding bis 9. Mai verlängert

Hühner im Außengehege
+
Das Landratsamt Erding hat eine Aufstallungsanordnung für Geflügelhalter erlassen

Das Landratsamt Erding hat die Pflicht zur Aufstallung von Geflügel bis 9. Mai ausgedehnt

Erding – Das Landratsamt Erding hat für alle privaten und gewerblichen Tierhalter, die Geflügel im Sinne des § 1 Abs. 2 Nr. 2 der Geflügelpest-Verordnung im Landkreis Erding halten, die Pflicht zur Aufstallung des Geflügels bis zum 9. Mai verlängert. Die Verlängerung begründet sich darin, dass aufgrund von 2 Ausbrüchen der Geflügelpest in 2 Nachbarlandkreisen und aufgrund eines Ausbruchs im eigenen Landkreis Ende März die eingerichteten Restriktionszonen noch bis 5. Mai Bestand haben.

Ferner kommt das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit bei seiner aktuellen Risikobewertung zu dem Schluss, dass das Risiko einer HPAIV-Einschleppung in weitere Geflügelbestände in Bayern derzeit noch als mittelgradig einzustufen ist. Daher werden weiterhin Maßnahmen, insbesondere zur Vermeidung eines möglichen Kontaktes zwischen Hausgeflügel und wildlebenden Wasservögeln als notwendig erachtet.
Die zugehörige Veröffentlichung im Amtsblatt erfolgte am 14. April. Diese kann unter diesem Link abgerufen und eingesehen werden. - Claudia Fiebrandt-Kirmeyer

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare