1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Erding

Schrankensanierung: Haager Straße wird monatelang gesperrt

Erstellt:

Von: Mayls Majurani

Kommentare

Bereits seit Monaten wird die Haager Straße während dem S-Bahn-Verkehr mit provisorischen Schranken gesperrt, die von einem Bahnmitarbeiter vor Ort bedient werden. Damit soll nun Schluss sein.
Bereits seit Monaten wird die Haager Straße während dem S-Bahn-Verkehr mit provisorischen Schranken gesperrt, die von einem Bahnmitarbeiter vor Ort bedient werden. Damit soll nun Schluss sein. © ma

Die S-Bahn-Schranken an der Haager Straße funktionieren schon lange nicht mehr einwandfrei. Nun soll die Anlage saniert werden, der Übergang wird für vier Monate bis Ende Mai gesperrt.

Erding – Ab Februar wird der S-Bahn-Übergang an der Haager Straße für vier Monate komplett gesperrt. In dieser Zeit wird die Deutsche Bahn die Schrankenanlage sanieren. Damit fällt eine der wichtigsten Verkehrsadern der Stadt in Nord-Süd-Richtung aus.

Die Sperre tritt am Dienstag, 1. Februar, in Kraft und gilt voraussichtlich bis Dienstag, 31. Mai, also für vier Monate. Das teilt die Stadtverwaltung mit. Nötig machen die Schließung umfangreiche Sanierungsarbeiten am Bahnübergang, insbesondere der Schrankenanlage, nachdem die Bahn bei einer routinemäßigen Inspektion im vergangenen Herbst Schäden an der Steuerung festgestellt hatte. Angaben des Unternehmens zufolge verzögerte sich der Austausch bisher, weil es bei wichtigen Komponenten aktuell zu Lieferschwierigkeiten komme. Um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, hatte die Bahn bislang eine Ersatzanlage installiert und mit Personal vor Ort überwacht.

Straßensperrung: Fast der gesamte ÖPNV betroffen

Von der Sperrung des Bahnübergangs ist praktisch auch der gesamte Öffentliche Personennahverkehr in der Stadt betroffen. Während der Sanierungsarbeiten entfallen die Bushaltestellen Adolf-Kolping-Straße, Edelweißstraße und Görresstraße komplett. Die Buslinien 501, 502, 507, 511, 512, 520, 530, 550, 560, 561, 562, 564, 565, 567, 568 und 569 werden über die B388, die Anton-Bruckner-Straße sowie die Dorfener Straße umgeleitet.

Christian Wanninger

Auch interessant

Kommentare