Bauernmarkt Bockhorn hat Zukunft

+

Erfolgreicher Markt am Wochenende – drei weitere Termine und Vereinsgründung in Sicht

Bockhorn – Der Bauernmarkt in Bockhorn kann nach Lage der Dinge zu einer Dauereinrichtung werden. Eine halbe Stunde nach dem Start am vergangenen Samstag bildeten sich an den Verkaufsständen schon die ersten Schlangen. Katha Berger, Mitglied im achtköpfigen Organisationsteam, nannte gegenüber dem Hallo Erding schon die nächsten Termine: 1. August, 5. September und 10. Oktober. Mut mache auch, dass alle Händler, die zugesagt hätten, auch tatsächlich gekommen seien. 

Der Schwerpunkt liege klar auf den örtlichen Direktvermarktern, betonte sie, und es sei doch einfach schön zu sehen, wie viele das seien und welch ein breites Angebot hier zustande komme. Einige Anbieter seien aber auch aus dem weiteren Kreisgebiet, sagte sie. Veranstalter ist offiziell die Gemeinde. Auf deren Grund findet der Markt auch statt, und die bekommt von den Standbetreibern auch ein kleines Standgeld zur Deckung der Unkosten wie Bauhofleistungen oder Strom. 

Dass der aktuelle Skandal um den Fleischhersteller Tönnies das Bewusstsein für den Wert heimischer Produkte, die eben nicht industriell gefertigt sind, steigern und damit auch das Interesse an solchen Einkaufsangeboten steigern könnte verschwieg sie dabei nicht, gab auf Nachfrage zu, dass diese Vorkommnisse solchen Bauernmärkten helfen könnten. Dabei will das Team, das viel Gehirnschmalz in die Einhaltung der Hygieneregeln gesteckt hat, durchaus mehr: Tobias Pfanzelt, ebenfalls im Mitglied der Gruppe, erläuterte, dass dann, wenn es die Regeln zulassen, auch Bänke und Tische aufgestellt werden könnten, damit die Menschen noch Gelegenheit zum Ratschen bekämen. 

Das Muster kennt man von einem anderen großen und gut etablierten Bauernmarkt, und an dem wollen die Macher in Bockhorn sich orientieren. So ist nach den Worten von Katha Berger durchaus auch an die Gründung eines Vereins gedacht, der diesen Bauernmarkt dann organisiert. Das aber wolle man erst dann angehen, wenn sicher sei, dass sich das auch langfristig machen lassen - kw

Auch interessant:

Meistgelesen

Anstieg der Geburten im Klinikum Erding
Anstieg der Geburten im Klinikum Erding
Die Schönheit Bulgariens
Die Schönheit Bulgariens
Fitness für das Naturschutzgebiet Gfällach
Fitness für das Naturschutzgebiet Gfällach

Kommentare