Sport im Landkreis

Bezirksfinale der Wettkampfklasse II - Handballer des AFG erkämpfen Bronze

+
Das AFG-Dreamteam (v.l.): Namik Malkic, Leon Meier, Severin Henrich, Tom Münzer, Julian Fischer, Niklas Rösner, Simon Dybilasz, Nils Eich, Kevin Zeiner und Timon Weiß mit Betreuer Christian Riß

Verdienter dritter Platz nach spannenden Begegnungen

Einen schönen Erfolg konnten die Handballer des Anne-Frank-Gymnasiums feiern. Im Bezirksfinale der Wettkampfklasse II (Jahrgang 2002 und jünger) erkämpften sie sich den dritten Platz und mussten sich nur den beiden überragenden Mannschaften des Gymnasiums Grafing (Gold) und des Max-Born-Gymnasiums Germering (Silber) geschlagen geben. Im ersten Gruppenspiel gegen das Benediktinergymnasium Ettal konnte sich das AFG gegen den körperlich überlegenen Gegner mit schnellen Spielzügen und ihrem glänzenden Spielmacher Severin Henrich, der kaum zu halten war, eine knappe Führung zur Halbzeit erspielen. Henrich verwandelte auch jeden Siebenmeter sicher. Mitte der zweiten Halbzeit zog das AFG auf 9:6 davon und sah wie der sichere Sieger aus. Doch plötzlich ließ die Konzentration nach und Ettal konnte ausgleichen. Noch einmal warf Henrich seine Mannschaft in Führung, aber praktisch mit der Schlusssekunde glich Ettal aus.

Im zweiten Spiel gegen das Gymnasium Germering wurde Henrich meistens in Manndeckung genommen, sorgte aber mit seinen Toren dafür, dass es bei Halbzeit nur 6:5 für Germering hieß. Auch Torwart Julian Fischer zeigte einige tolle Paraden. Nach dem Seitenwechsel hielten die Gastgeber das Spiel noch einige Zeit offen, vergaben aber zu viele Chancen. Das Gymnasium Germering setzte sich schließlich mit ihrem schnellen variablen Angriffsspiel und dank einer aggressiven Abwehrarbeit klar mit 14:8 durch. Nun waren die Schützlinge von Betreuer Christian Riß auf die Schützenhilfe von Germering angewiesen, um wenigstens das kleine Finale zu erreichen. 

Ein Tor fehlte letztlich dem Benediktinergymnasium Ettal, das AFG durfte aufgrund des besseren Torverhältnisses um Bronze kämpfen. Das Spiel gegen das Schyren-Gymnasium Pfaffenhoffen entwickelte sich zu einem Handballkrimi. Das schnelle, überfallsartige Angriffsspiel der Gäste stellte die Abwehr des AFG immer wieder vor große Probleme. Im Angriff zeigte das AFG jedoch einige gut einstudierte Spielzüge und Henrichs Mitspieler gelangen einige sehenswerte Treffer. Der Halbzeitstand von 9:8 für das AFG drückte das gleichwertige Leistungsvermögen beider Mannschaften aus. Nach der Pause das gleiche Bild: Erding ging in Führung, Pfaffenhofen glich im Gegenzug aus. 16:16 hieß es Sekunden vor Schluss, ehe Henrich mit dem letzten Wurf der umjubelte Siegtreffer gelang. Susanne Falkenstein, die Organisatorin des Bezirksfinales, gratulierte den Spielern des AFG und überreichte ihnen die hart erkämpften Bronzemedaillen. Tore für das AFG: Severin Henrich 21, Simon Dybilasz 4, Nils Eich 3, Kevin Zeiner 2, Leon Meier 2, Namik Malkic 1, Tom Münzer 1   - libossek

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Rollender Supermarkt schickt Kunden in den Urlaub
Rollender Supermarkt schickt Kunden in den Urlaub
Kindergartenkinder aus Erding sagen Auf Wiedersehen 
Kindergartenkinder aus Erding sagen Auf Wiedersehen 
10.000 Euro-Gewinnerin bei Sparkasse Erding
10.000 Euro-Gewinnerin bei Sparkasse Erding
Zwei Kaninchen in Erding suchen ein neues Zuhause
Zwei Kaninchen in Erding suchen ein neues Zuhause

Kommentare