So geht´s sicher in die Schule

Bockhorn hat jetzt zwei ehrenamtliche Schulweghelferinnen

+
Vorne (v.li.): Sarah Altmann, Gisela Hirtreiter, Polizeihauptmeisterin Tina Richter und Hauptkommissar Hans Leininger; hinten (v.li.) Elternbeiratsvorsitzender und Vizebürgermeister Dr. Thomas Fisch sowie Bockhorns 1. Bürgermeister Lorenz Angermaier

Bockhorn – Zwei Schulweghelferinnen sorgen ab sofort in der Gemeinde Bockhorn für die Sicherheit der Schüler auf dem Schulweg. Eingefädelt hatte die Aktion der Elternbeirat mit Vorsitzenden Thomas Fisch zusammen mit der Gemeinde. Letzte Woche gab es nun für die neuen ehrenamtlichen Helferinnen Sarah Altmann und Gisela Hirtreiter von Polizeihauptmeisterin Tina Richter und Hauptkommissar Hans Leininger im Beisein von Bürgermeister Lorenz Angermaier eine Einweisung über Rechte und Pflichten des Schulweghelfers vor Ort. 

„Merkt euch gleich, ihr seid keine Polizisten“, sagte der Hauptkommissar zu den neuen Schulweghelferinnen. Wichtig sei es „selbst unbedingt Warnkleidung tragen, auch zum Schutz der eigenen Sicherheit, ein umsichtiges Verhalten und der Tätigkeit konzentriert und verantwortungsbewusst nachzugehen – denn andere Menschen müssen sich auf euch verlassen können.“ Besonders jetzt in der dunklen Jahreszeit gilt es, Geschwindigkeit und Anhalteweg verschiedener Fahrzeuge richtig einzuschätzen. 

„Lasst etwa vier oder fünf Schüler zusammenkommen, um den fließenden Verkehr zu unterbrechen, um sie dann sicher über den Zebrastreifen zu leiten“, so die Verkehrspolizisten. Die neuen ABC-Schützen werden zudem nach dem Unterricht von den Lehrkräften zum Schulbus begleitet. - to

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Kommentare