Briten auf Platz eins bei der Einbürgerung in Erding

+
Die frisch Eingebürgerten in Begleitung von Dr. Thomas Bauer und Landrat Martin Bayerstorfer

Auch in diesem Jahr stellen die Briten die größte Gruppe der neuen deutschen Staatsbürger, noch weit vor den Rumänen und Türken

Erding – Hätte man es nicht besser gewusst, man hätte glauben können, die neu eingebürgerten des Landkreises Erding haben soeben die bayerische und nicht die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen. 156 Bürger des Landkreises haben die deutsche Staatsbürgerschaft erworben. 

Übersicht der Länder

Die meisten von ihnen stammen aus Großbritannien (37), es folgen Rumänien (20), Türkei (12), Polen (8), Äthiopien (5), Griechenland (5), Kosovo (5), Ungarn (5), Bosnien und Herzegowina (5), Dänemark (4), Vietnam (4), Brasilien (3), Kolumbien (3), Kroatien (3), Serbien (3), Thailand (3), Ägypten (2), Bulgarien (2), Irak (2), Italien (2), Myanmar (2), Niederlande (2), Syrien (2), Tschechien (2), aus Algerien, Dominikanische Republik, Georgien, Indien, Litauen, Marokko, Mazedonien, Montenegro, Nigeria, Österreich, Pakistan, Philippinen, Portugal, Schweiz, Tunesien und Venezuela jeweils 1 Bürger. 

Brexit beschleunigt den Anstieg

Im Vergleich zum Jahr 2016, als sich nur fünf Briten einbürgern ließen, ist die Zahl der neuen Staatsbürger aus dem Vereinigten Königreich im vergangenen Jahr drastisch gestiegen. Ausschlaggebend für den Anstieg bei den Briten war das Brexit-Votum vom Sommer 2016. Denn viele der im Landkreis Erding lebenden Briten hatten schon länger überlegt, die deutsche Staatsbürgerschaft zu beantragen. 

Das Brexit-Votum hat die Entscheidung der in Deutschland lebenden Briten, die deutsche Staatsbürgerschaft zu beantragen, beschleunigt. Mit dem deutschen Pass in der Tasche herrscht für alle jetzt Klarheit. So dürfen den neuen Staatsbürgern nun auch bei Wahlen auf Bundesebene abstimmen.

Sich einzumischen und die Chancen, die mit der Einbürgerung verbunden sind zu nutzen, dazu forderte auch Landrat Martin Bayerstorfer die 156 neuen deutschen Staatsbürger auf: „Nun haben Sie die Möglichkeit, unsere Demokratie hier vor Ort ganz konkret mit zu gestalten“, sagte Bayerstorfer. Diese Einbürgerungsfeier im Landkreis Erding findet heuer zum neunten Mal statt. 

„Da kann man schon von einer Tradition sprechen“, so Bayerstorfer. Wie mühsam der Weg zur deutschen Staatsbürgerschaft manchmal sein kann, wissen die meisten und an die Besuche im Landratsamt kommen sie nicht vorbei. „Sie haben sich mit der Entscheidung, die deutsche Staatsbürgerschaft anzunehmen, auf Deutschland eingelassen. 

Dafür haben sie bürokratische Hürden überwunden“, so Bayerstorfer weiter. Auch die gebürtige Britin Caroline Mc Clure durfte über ihre Erfahrungen von der Ankunft in Deutschland bis hin zur Annahme der deutschen Staatsbürgerschaft berichten. 

Es waren emotionale, aber auch lustige Geschichten dabei. Sie hat es aber geschafft, sowie auch alle anderen an diesem Abend. Gräfin von Lauerhoff

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Kommentare