Kinder und Gesundheit während der Pandemie

BRK-Kinderhaus nimmt an Studie „Covid Kids Bavaria“ teil

Dr. Anna Kern nimmt einen Abstrich der Kinderpflegerin Corinna Pröttel
+
Kinderpflegerin Corinna Pröttel (sitzend) und Laura Dech vom Team Dr. Anna Kern von der LMU. Lenia aus einer Kindergartengruppe (vorne) schaut gespannt zu.

Bereits im Sommer startete die Langzeitstudie „Covid Kids Bavaria“ der bayerischen Universitätskliniken. Nun ist das BRK-Kinderhaus „Die Wolperdinger“ an der Studie beteiligt.

Erding – In Bayern startete im Juli die Studie „COVID Kids Bavaria“, die sich mit der aktuellen Pandemie und Kindern auseinandersetzt. Bei dieser Studie geht es nicht nur um die Ansteckungsgefahr in Kindereinrichtungen und Schulen, sondern auch rund um die Kindergesundheit.

Aktuell werden von den Kindern im Kinderhaus Abstriche genommen. Die Kinder sind mit großer Begeisterung, aber auch Ernsthaftigkeit dabei. Diese Tests sind absolut freiwillig und werden im Beisein der Eltern oder der Bezugsbetreuerin aus dem Kinderhaus gemacht. Die zunächst nicht getesteten Kinder erzählten zu Hause, wie toll und wie wichtig die Studie ist. Darauf folgten am nächsten Tag noch mehr Anmeldungen. Das Personal wird ebenfalls freiwillig getestet. Die Studie soll voraussichtlich Anfang 2021 beendet sein. Kreisgeschäftsführerin Gisela van der Heijden ist gespannt auf das Ergebnis der Studie: „Die Gesundheit unserer Jüngsten liegt uns allen am Herzen. Sie sind schließlich unsere Zukunft.“ Das Foto zeigt Kinderpflegerin Corinna Pröttel (sitzend) und Laura Dech vom Team Dr. Anna Kern von der LMU. Lenia aus einer Kindergartengruppe (vorne) schaut gespannt zu. - dap

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Infoveranstaltung zum Volksbegehren "Rettet die Bienen" in Erding
Infoveranstaltung zum Volksbegehren "Rettet die Bienen" in Erding

Kommentare