Reparieren statt Wegwerfen

Caritas Werkstatt in Erding Cafe wird fünf Jahre alt

+
Mitglieder vom Caritas Werkstatt Cafe mit Kollegen vom ADFC und Messerschleifer

Ehrenamtliche beleben die Tradition der Reparatur wieder

Erding – Wer kennt das nicht? Die Kaffeemaschine bleibt kalt, ein Stuhlbein wackelt, das Kinderspielzeug ist kaputt, der Stecker vom Föhn locker. Was tun? Reparieren? Aber wer? Wegwerfen? Was Neues kaufen?

Offener Reparatur-Treff 

Das Caritas Werkstatt Cafe hat da ganz andere Ideen. Vor fünf Jahren von der Caritas-Mitarbeiterin Christine Poesl-Rickert ins Leben gerufen, bietet diese Institution jeden zweiten Samstag im Monat von 14 bis 17 Uhr einen offenen Treff in der Mädchenrealschule (Cafeteria) in Heilig Blut 1 in Erding an. Etwa 25 Ehrenamtliche (Empfang, Kaffedamen und Reparateure) stehen Hilfesuchenden mit Rat und Tat zur Seite, wenn etwas zu reparieren ist oder zeigen denen, die interessiert sind, wie es geht, leiten an und unterstützen.

Ziele

Müll vermeiden, Ressourcen sparen, die Umwelt schonen und nachhaltige Lebensweisen in der Praxis erproben, das Leben von Lieblingsstücken verlängern, Austausch und Spass in der Gemeinschaft bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen.

Was und wer? 

Mitgebracht werden können Elektro-Haushaltsgeräte wie Kaffeemaschinen, Mixer, Föhn oder Waage. Elektrowerkzeuge, Computer, Laptops, Bildschirme, Radios oder Verstärker, ja sogar Kleinmöbel und Holzgegenstände, Spielzeuge und Kinder-Spielfahrzeuge, Spiel- oder Modellfahrzeuge sowie Gitarren und andere Saiteninstrumente. Sogar Fahrräder werden in Sommermonaten bei gutem Wetter im Freien repariert. Für all dies gibt es Spezialisten, die nicht unbedingt aus dem Handwerk kommen, sondern nun im Ruhestand, vorher etwa den Beruf als Physiklehrer, IT Fachmann oder Umwelt-Ingenieur, ausgeübt haben.

Gratis-Hilfe zur Selbsthilfe 

Die Hilfe ist kostenlos, nur die erforderlichen Materialkosten müssen erstattet werden. Und wer mag, kann gerne eine kleine Spende zum Ausbau der Werkstatt geben. Eine Haftung oder Gewährleistung für die ausgeführten Reparaturen können die ehrenamtlich tätigen Handwerker nicht geben. Immerhin, etwa 60 Prozent der mitgebrachten „Patienten“ können repariert werden.

Erfahrungen austauschen und eine gute Zeit miteinander verbringen 

Und weil das Ganze ein Werkstatt Cafe ist, werden ganz gemütlich selbstgebackener Kuchen und Kaffee gereicht, während das Lieblingsstück untersucht wird.

Wer Lust hat, im Team zu sein ... 

Übrigens, Bastler und Tüftler, die sich vorstellen können, mitzuarbeiten, sind ebenfalls herzlich willkommen, Spaß zu haben und gemeinsam einen Beitrag für eine nachhaltigere Gesellschaft zu leisten.

Termine 

Der letzte Termin in diesem Jahr findet am Samstag, 14. Dezember, in der Mädchenrealschule Heilig Blut statt. Auch die Termine für das erste Halbjahr 2020 stehen bereits fest: 11. Januar, 8. Februar, 14. März, 9. Mai, 13. Juni und 11. Juli. Die Termine für das zweite Halbjahr können auch telefonisch unter (0 81 22) 99 97 70 bei der Initiatorin Christine Poesl-Rickert erfragt werden. Claudia Kruppa

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Tempo 30: Erste Geschwindigkeitskontrolle in Fraunbergs neuer Ortsmitte
Tempo 30: Erste Geschwindigkeitskontrolle in Fraunbergs neuer Ortsmitte
Vorläufige Bilanz zur Unwetterlage von Sturm "Sabine"
Vorläufige Bilanz zur Unwetterlage von Sturm "Sabine"
Pferdehof in Pesenlern in Brand
Pferdehof in Pesenlern in Brand
Mahnfeuer in Dorfen
Mahnfeuer in Dorfen

Kommentare