Corona-Ticker: 74 neue Fälle seit gestern im Landkreis Erding

Geöffneter Mund wird mit einem Wattestäbchen auf Corona-Viren getestet
+
315 Personen wurden am Freitag in Erding getestet.

Sechs Fälle im Gymnasium Dorfen, einer in der Grundschule Schröding, drei Patienten auf Intensivstation, 63 Genesen so der aktuelle Stand im Landreis an Corona-Fällen im Landkreis Erding

Zu den bestätigten Covid-19-Fällen im Landkreis Erding sind seit gestern 74 neue Fälle hinzugekommen. Die Zahl der bestätigten Fälle steigt damit von 1180 auf 1254.

Die neuen Fälle stammen aus folgenden Städten, Märkten und Gemeinden:

Dorfen 10

Erding 21

Finsing 2

Forstern 2

Fraunberg 2

Isen 6

Kirchberg 4

Langenpreising 1

Lengdorf 1

Moosinning 4

Oberding 2

St. Wolfgang 3

Steinkirchen 1

Taufkirchen 11

Walpertskirchen 1

Wartenberg 3

In den vergangenen sieben Tagen gab es damit im Landkreis Erding auf 100.000 Einwohner bezogen 147,1 Neu-Infizierte (sog. 7-Tage-Inzidenz). Die Zahl der Genesenen steigt von 961 um 63 auf 1024 Personen. Damit gelten derzeit 219 Personen als infiziert. Im Klinikum Landkreis Erding werden derzeit acht Covid-19-Patienten behandelt, drei davon auf der Intensivstation. Am Testzentrum des Landkreises Erding wurden am Freitag 315 Personen getestet; insgesamt wurden bisher 13.691 Tests durchgeführt.

In einem Betrieb in der Gemeinde Taufkirchen/Vils sind bisher 11 Covid-19-Infektionen nachgewiesen worden. Bei den Kontaktpersonen I in Bezug auf den Covid-19-Fall am Gymnasium Dorfen sind inzwischen 6 Infektionen nachgewiesen worden. Ebenfalls bekannt geworden ist ein positiver Covid-19 Fall an der Grundschule Schröding. Auch hier wurden die Kontaktpersonen aus einer Klasse sowie der Mittagsbetreuung ermittelt und vom Gesundheitsamt in Quarantäne geschickt.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Steckerlfische an Karfreitag
Steckerlfische an Karfreitag
Original im Wohnzimmer
Original im Wohnzimmer
Heute bereits an morgen denken
Heute bereits an morgen denken

Kommentare