Warnung der Polizei

Obacht, trügerische Eisdecke

Schlittschuhe auf zugefrorenem See
+
Die Polizei warnt davor, auf zugefrorenen Seen Schlittschuh zu laufen

Die Polizei warnt davor, bereits jetzt auf zugefrorenen Seen Schlittschuh zu laufen. Die Eisdecke sei noch nicht sicher genug

Region – Im Landkreis Ebersberg wurden Schlittschuhläufer durch eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Ebersberg vom Eis geholt. Die Schlittschuhläufer waren auf der zugefrorenen Berger Lacke bei Steinhöring unterwegs. Da die Temperaturen zu diesem Zeitpunkt erst seit wenigen Tagen dauerhaft unter dem Gefrierpunkt lagen und im Randbereich zwei Löcher in der Eisdecke zu erkennen waren, wurden die anwesenden Personen von den Beamten per Lautsprecherdurchsage zum Verlassen der Eisfläche aufgefordert.

Aus diesem Grund weist die Polizei an dieser Stelle ausdrücklich darauf hin, dass bei den Temperaturen der letzten Tage keineswegs von einer sicheren Dicke der Eisschicht auf Gewässern ausgegangen werden kann, da diese sich erst seit kurzem dauerhaft unter dem Gefrierpunkt befinden. Das Betreten erfolgt bei frei zugänglichen Gewässern auf eigene Gefahr und birgt ein nicht abzuschätzendes Risiko, insbesondere bei größeren Gewässern wie dem Eggelburger See und den anderen Gewässern der Ebersberger Weiherkette. - red

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

CSU spendet an St. Nikolausschule
CSU spendet an St. Nikolausschule
Zeitreise zu den Dichtern und Denkern
Zeitreise zu den Dichtern und Denkern
Mühlen des Bundes mahlen langsam
Mühlen des Bundes mahlen langsam
Haus für Kinder in Wartenberg startet durch mit neuen Spielgeräten
Haus für Kinder in Wartenberg startet durch mit neuen Spielgeräten

Kommentare