Hilfe für Landwirte - Erntehelfer gesucht!

Einreiseverbote und Arbeitskräftemangel – jetzt den Landwirten in ihrer Region helfen

+
Regionale Versorgung wichtig wie nie

Stellvertretender Kreisobmann des Bayerischen Bauernverbands Michael Hamburger über Einreiseverbot und Arbeitskräftemangel im Landkreis Erding

Stellvertretender Kreisobmann des Bayerischen Bauernverbands Michael Hamburger über Einreiseverbot und Arbeitskräftemangel im Landkreis Erding

"Im Zuge der Beschränkungen durch den Corona-Katastrophenfall in Bayern, benötigen die Landwirte kurzfristig viele fleißige Hände, die uns bei Anbau, Pflege und der Ernte von vorwiegend Gemüse und Sonderkulturen (z.B. muss Hopfen hochgebunden, der Spargel gestochen werden uvm.) helfen. 

Bisher wurden diese Tätigkeiten von unseren Landwirten, sowie zu einem großen Teil durch Saisonarbeitskräfte aus dem Ausland erledigt. Auf Grund der Reisebeschränkungen ist deren Einreise aktuell nicht möglich. Diese prekäre Personalsituation ist aber auch in den Ländern, die überwiegend Gemüse und Obst liefern, nicht anders. 

Auch in Spanien oder den Niederlanden könnte es mit Saisonarbeitern bald eng werden und dann bleiben Importe aus. Und was jetzt nicht gesät und gepflanzt wird, kann im Sommer nicht geerntet werden. Wir finden die Idee von Bauer Willi gut und geben hier die Möglichkeit, sich die Idee anzusehen.

Wir möchten hier auf unsere Notlage aufmerksam machen und Ihnen die Chance bieten, mit uns zu arbeiten, die Landwirtschaft besser kennenzulernen und dabei die Kurzarbeitszeit zu nutzen. Dies ist eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit. Die Versorgungssicherheit ist den bayerischen Landwirten sehr wichtig. Nur durch den Anbau und die Ernte können wir auch unsere Mitbürger mit den besten, regionalen und hochwertigsten gesunden Nahrungsmitteln versorgen.

Landwirte die Arbeitskräfte suchen, sollen sich bei ihrem regional zuständigen Maschinenring und Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur (08 00) 4 55 55 20 melden unter Angabe der notwendigen Anzahl von Kräften. Interessierte Arbeitnehmer sprechen bitte ebenfalls die Maschinenringe vor Ort und Ihre Arbeitsagentur an. 

Gesucht werden Helfer z.B. in den Bereichen Hopfen, Erdbeeren, Spargel, Bio Betriebe uvm. Ansprechpartner für Hopfenerzeuger ist der Maschinenring Ilmtal e.V. unter Tel. (0 84 41) 78 83 30 oder per Mail mr.ilmtal@maschinenringe.de 

Oder sprechen Sie Ihren Landwirt in der Nachbarschaft an, ob dieser Arbeitskräfte benötigt. Nur gemeinsam, mit einer vorausschauenden Politik und mit der kurzfristigen Handlungsfähigkeit in den eigenen Bereichen (Landwirtschaft), sehen wir uns in der Lage, die Versorgung der Menschen in Deutschland zu erfüllen."

Michael Hamburger, Stellvertretender Kreisobmann des Bayerischen Bauernverbands

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

BRK Erding – Zwischen Corona und Zukunftsplänen
BRK Erding – Zwischen Corona und Zukunftsplänen
3000 Euro von GLS in Erding für „Aktion Gute Schule“
3000 Euro von GLS in Erding für „Aktion Gute Schule“
330 selbstgenähte Masken aus Pastetten
330 selbstgenähte Masken aus Pastetten
Kronthaler Weiher in Erding – wann sind die Parkplätze fertig?
Kronthaler Weiher in Erding – wann sind die Parkplätze fertig?

Kommentare