Lesen & Bildung

Eintrittskarten in die Welt der Literatur in Lengdorf

Rita Langheinrich nahm die sieben Mädchen und acht Buben unter ihre pädagogischen Fittiche und entführte sie in die Welt der Literatur. 

Lengdorf - Es war ein großer Tag für die Kleinen: 15 Erstklässler machten sich mit ihren Lehrerinnen Katharina Walk und Kathrin Walter auf den Weg in die Lengdorfer Bücherei, die an diesem Tag nur für sie geöffnet hatte. Rita Langheinrich nahm die sieben Mädchen und acht Buben unter ihre pädagogischen Fittiche und entführte sie in die Welt der Literatur. 

Die ehemalige Lehrer-Ausbilderin, Buchautorin und Regierungsschuldirektorin Rita Langheinrich erarbeitete mit den ABC-Schützen den Unterschied zwischen einer Bücherei und einem Buchgeschäft, den Aufbau der Lengdorfer Bücherei, den Ablauf eines Büchereibesuchs und natürlich auch, wie man mit Büchern pfleglich umgeht. 

Bei einer anschließenden Bücherei-Rallye betätigten sich die künftigen Erstleser als Detektive, fanden schnell heraus, dass ein absichtlich in der Abteilung Erwachsenen-Literatur verstecktes Pippi-Langstrumpf-Buch dort nicht hingehört und lernten den Aufbau der neuen Lengdorfer Bücherei kennen. „Das A und O des Lesens“, sagt Rita Langheinrich, „beginnt mit Bilderbüchern und mit dem Vorlesen“. 

Abschließend durften sich die kleinen Besucher Bücher erstmals selbstständig ausleihen. Besitzer-Stolz machte sich breit, als Buben und Mädchen ihre Leseausweise erhielten.Text: red/Foto: Claus Langheinrich

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Vereinsleben: die Vergessenen der Krise
Vereinsleben: die Vergessenen der Krise
Fotoclub Erding: Minimalismus
Fotoclub Erding: Minimalismus
Fünf neue Fälle von Corona im Landkreis Erding
Fünf neue Fälle von Corona im Landkreis Erding
Was bedeutet eigentlich Massentierhaltung?
Was bedeutet eigentlich Massentierhaltung?

Kommentare