Internet

Erding: Der Breitbandausbau geht weiter

+
Das Foto zeigt die Vertragsunterzeichnung mit (v.li.) Wolfgang Bittl (Deutsche Telekom), Oberbürgermeister Max Gotz, Christian Famira-Parcsetich (Sachgebiet Stadtentwicklung, stehend) und Bernhard Multerer (Deutsche Telekom)

Oberbürgermeister Max Gotz und Vertreter der Deutschen Telekom haben den Vertrag für einen weiteren Breitbandausbau im Stadtgebiet Erding unterzeichnet.

Erding - Oberbürgermeister Max Gotz und Vertreter der Deutschen Telekom haben den Vertrag für einen weiteren Breitbandausbau im Stadtgebiet Erding unterzeichnet. Durch die Verlegung von etwa 50 Kilometer Glasfaserkabel und der Aufstellung von 35 Verteilern können zukünftig 250 Haushalte, 20 Bildungseinrichtungen von Stadt und Landkreis sowie 130 Betriebe nach dem Netzausbau mit hoher Geschwindigkeit das Internet nutzen. Dazu werden 16 Kilometer Straße geöffnet. Die Kosten für das Vorhaben belaufen sich auf insgesamt 2,6 Millionen Euro, wovon 80 Prozent Bund und Freistaat Bayern tragen. 20 Prozent der Kosten wendet die Stadt auf. Auf die Bildungseinrichtungen entfallen 0,6 Millionen Euro. 

Der Oberbürgermeister bezeichnete die Maßnahme als „wichtigen Schritt für die Bildungseinrichtungen, weil sie den Unterricht in Zukunft flexibler und effizienter gestalten können“. Bernhard Multerer (Deutschen Telekom) betonte, das Ziel sei, dass möglichst viele Menschen von der neuesten Internet-Technik profitieren - cw

Auch interessant:

Kommentare