Das Ende des 20. Jahrhunderts

VHS Erding streamt live aus der Pinakothek der Moderne in München

+
Dr. Corinna Thierolf

Erding – Am Montag, 21. September, findet um 18 Uhr ein Livestream der VHS zu Joseph Beuys statt. Das Gedankengut von Joseph Beuys ist weit über die Kunstwelt hinaus in die Gesellschaft eingedrungen. Am 12. Mai 2021 würde diese eminent einflussreiche Persönlichkeit ihren 100. Geburtstag feiern. 

Zu diesem Anlass finden an vielen Orten der Welt große Ausstellungen statt, um das Werk neu zu betrachten. In der Pinakothek der Moderne in München befindet sich mit rund 300 Exponaten eine der größten Sammlungen seiner Arbeiten, die einen Überblick über die Staunen erweckende Vielfalt dieses Schaffens geben. 

Im Zentrum des Vortrages steht die raumgreifende Installation „Das Ende des 20. Jahrhunderts“. Das Werk wirft Fragen zum Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft auf, Fragen, die einerseits zeitgeschichtlich motiviert sind, doch gleichzeitig über jede bloß aktuelle Gegenwart hinausgehen. Den Vortrag wird Dr. Corinna Thierolf halten. Sie Ist Hauptkonservatorin in den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen in München und kuratierte als Referentin für Kunst ab 1945 zahlreiche Ausstellungen in der Pinakothek der Moderne, darunter zum Werk von Joseph Beuys, Dan Flavin, Arnulf Rainer, John Chamberlain. 

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Pinakothek der Moderne statt. Interessierte könne sich direkt auf der Homepage der VHS, www.vhs-erding.de oder telefonisch bei Herrn Lüdenbach (0 81 22 – 97 87 23 06) anmelden. Die Interessierten erhalten dann 24 Stunden vor dem Vortrag die nötigen Zugangsdaten zugeschickt. Mit diesen Zugangsdaten kann die Veranstaltung bequem von zuhause aus verfolgt werden. - cl

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Kostenlose Hrbstfestbusse im Einsatz
Kostenlose Hrbstfestbusse im Einsatz
Ausstellung "50 Jahre Volksfest Wartenberg"
Ausstellung "50 Jahre Volksfest Wartenberg"
Bienenfreunde Erding: Mitgliederzahl seit der Gründung 2018 …
Bienenfreunde Erding: Mitgliederzahl seit der Gründung 2018 verfünffacht

Kommentare