Carsharing Erding weiter auf Erfolgskurs

Erdinger Carsharing-Verein nimmt viertes Fahrzeug in Betrieb

Neues Fahrzeug
+
Einweihung des neuen Fahrzeugs mit OB Max Gotz

Der Carsharing-Verein Erding hat sein viertes Fahrzeug in Betrieb genommen. Der 7-Sitzer vom Typ Citroen-Berlingo hat seinen festen Stellplatz in der Krankenhausstraße auf dem Parkplatz neben der hölzernen Fußgängerbrücke. Erdings Oberbürgermeister Max Gotz eröffnete den neuen Stellplatz gemeinsam mit den fünf Vorstandsmitgliedern des Vereins sowie mit dem Leiter der Stadtentwicklung, Christian Famira-Parcsetich. „Der Verein leistet einen wertvollen Beitrag zur zeitgemäßen und umweltfreundlichen Mobilität in der Stadt und es freut mich sehr, dass das Konzept Carsharing in Erding so gut funktioniert“, erklärte der OB. Die Stadt unterstützt den Carsharing Erding e.V., indem sie vier kostenfreie Stellplätze für die Vereinsfahrzeuge im Stadtgebiet zur Verfügung stellt.

„Inzwischen haben sich mehr als 60 Erdinger für die kostengünstige Nutzung der Fahrzeuge bei uns registriert“, erklärt der Vereinsvorsitzende Alois Neumeier. Für die Fahrt zahlen Vereinsmitglieder 58 Cent pro Stunde und 34 Cent pro Kilometer inklusive aller Benzin- und Nebenkosten. Laut Umweltbundesamt ersetzt ein einzelnes stationsbasierte Carsharing-Fahrzeug bis zu 15 herkömmliche Autos. Dadurch wird nicht nur bei der Produktion der Fahrzeuge viel Energie und CO2 gespart: Auch die Parkplatzsituation in den Innenstädten wird deutlich verbessert. Durch jedes Fahrzeug des Vereins werden bis zu 99 Meter zugeparkte Straßenkante in Erding wieder frei. Infos und Buchung unter: www.carsharing-erding.de

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare