Sonderausstellung zu Erdings Wahrzeichen

Erdinger Fotowettbewerb „Abgelichtet! Der Schöne Turm"  - Sieger gekürt

+
Siegerhrung im Museum Erding (v.r.) Lothar Ritze-Bodenstein, Prof.Dr. Philipp Scherer, Georg Winkens und Andie Raven

"Balkonfoto" überzeugt die Jury

Der Erdinger Georg Winkens hat den Fotowettbewerb „Abgelichtet! Der Schöne Turm, wie ich ihn sehe“ gewonnen. Seine Aufnahme „Blaue Stunde“ entstand bei Anbruch der Dunkelheit und zeigt das historische, 35 Meter hohe Bauwerk nicht wie üblich von der „Schokoladenseite“, sondern aus südlicher Richtung. Das Geäst eines Baumes überzieht optisch den Schönen Turm und gibt dieser Aufnahme einen besonderes Reiz.„Das Foto machte ich von meinem Balkon und verwendete bei der Langzeitbelichtung ein Stativ“, informiert der 62jährige Erdinger. Von Beruf war er Informatiker und hat nun als Rentner gut Zeit, sich dem Fotografieren zu widmen. Dabei ist Winkens auch beim Fotoclub Erding aktiv. 

Auf Platz zwei folgt Dr. Philipp Scherer. Der Professor für Physik fotografierte den Turm als ruhenden Pol inmitten des Straßenverkehrs. „16 verschiedene Aufnahmen von Autos vereinigte ich mit einem besonderen Verfahren zu einer Szene“, informiert der 62jährige. Auf fast sensationeller Weise entstand das Schwarzweißfoto von Andie Raven. Die 55jährige benutzte nämlich eine analoge Kamera. „Ich fotografiere immer noch gerne mit meiner Zenit aus den 50iger Jahren“, freut sich die Hausfrau. Den Turm fotografierte sie aus der Froschpersektive und der hohe, wolkenlose Himmel bekommt durch das grobe Korn eine interessante Strukturierung. 

Den Wettbewerb hatte das Museum Erding parallel zur Sonderausstellung über den Schönen Turm in Kooperation mit dem Fotoclub Erding veranstaltet. 24 variantenreiche Fotobeiträge waren eingegangen. Neben stimmungsvollen Aufnahmen mit Regenbogen, weihnachtlichem Lichterglanz und Schattenspielen waren auch phantasievolle Fotomontagen, eine Luftaufnahme, kreative Fotokollagen und künstlerische Bildbearbeitungen darunter. Die Jury (vom Museum Harald Krause und Elisabeth Boxberger sowie vom Fotoclub Vorsitzender Lothar Ritze-Bodenstein) hatte die drei Gewinner ermittelt. „Die Ergebnisse können sich sehen lassen“, lobte Ritze-Bodenstein. 

Als Preise gab es einen individuellen Foto-Workshop mit dem Fotoclub, eine Turmführung auf den Stadtturm sowie eine Stadtführung durch Erding. Alle Teilnehmer erhielten zudem eine Freikarte für einen Museumsbesuch. „Auf Grund des großen öffentlichen Interesses an unserer aktuellen Sonderausstellung zu Erdings Wahrzeichen – dem Schönen Turm – wird diese bis Donnerstag, 31.Januar, verlängert“, sagte Museumsleiter Krause. Die Sonderschau ist während der üblichen Öffnungszeiten von Dienstag bis Sonntag von 13 bis 17 Uhr zu sehen. Führungen sind ganztags nach Vereinbarung möglich. 

Der Schöne Turm ist das letzte von einst vier Stadttoren der Wittelsbacher Herzogstadt und gilt als das Wahrzeichen Erdings. Das Handbuch der Deutschen Kunstdenkmäler beschreibt ihn als einen der schönsten Tortürme Südbayerns. Als Teil der wehrhaften Stadtbefestigung wurde er erstmals 1403 urkundlich erwähnt. Um 1650 ist bereits vom Landshuter Tor „mit dem schönen hochen Thurn“ die Rede. Auf der ersten überlieferten Abbildung des Schönen Turmes von 1590 sieht man, das der Turm ursprünglich in einem langen Walmdach gipfelte. Dieses ging im Dreißigjährigen Krieg in Flammen auf. Schon die ersten Brände vernichteten Hunderte Gebäude in Erding. Das dritte Feuer im Jahr 1648 ließ nur sieben Häuser übrig. Vom Schönen Turm blieb nur eine Ruine. Beim Wiederaufbau erhielt der Turm das barocke Zwiebeldach. 1668 war die neue Mütze mit Hauptkuppel, Laterne und kleine Zwiebel nach vierjähriger Bauzeit fertig. 1905 bis 1906 wurde der erste Fußgängerdurchgang geschaffen. In den 30iger Jahren kam der zweite Durchgang dazu.  - bauersachs

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Fotostrecke: Jobmesse in der Stadthalle Erding ist eröffnet
Fotostrecke: Jobmesse in der Stadthalle Erding ist eröffnet
Tischtennismannschaft des Korbinian-Aigner-Gymnasiums siegt im Landesfinale
Tischtennismannschaft des Korbinian-Aigner-Gymnasiums siegt im Landesfinale
BRK-Besuchshunde im Landkreis Erding aktiv
BRK-Besuchshunde im Landkreis Erding aktiv
Nach sechs Wochen Umbau: Edeka-Filiale in der Dorfener Straße Erding hat wieder geöffnet
Nach sechs Wochen Umbau: Edeka-Filiale in der Dorfener Straße Erding hat wieder geöffnet

Kommentare