Kreisjagdverband Erding

Erdinger Jäger sind wieder auf dem Christkindlmarkt dabei

+
Die Präparate-Hütte des KJV Erding ist eines der Highlights auf dem Chrstkindlmarkt.

Feinstes Wildbret – beeindruckende Präparate – tolle Jagdmusik - abwechslungsreiches Programm für alle Gäste des Christkindlmarktes bis kurz vor Weihnachten

Das erste Wochenende des Erdinger Christkindlmarktes ist vorüber. Viele Gäste haben der ersten Besuch hinter sich und den Stand des Kreisjagdverbades Erding besucht. Erstmals präsentiert sich der Kreisjagdverband Erding in diesem Jahr neben dem bewährten Spezialitäten vom heimischen Wildbret auch mit einer aufwändig gestalteten Präparate Hütte. „Kaum ein Kind und nur wenige Erwachsene gehen regungslos an unserem Stand vorbei. Viele Zeigefinger deuten auf die ausgestellten Präparate und unzählige Fragen kommen von den begeisterten Kindern“, so resümiert Thomas Schreder, Biologe und Vorsitzender des Kreisjagdverbandes Erding die ersten Eindrücke.

„Schon beim Aufbau war die Nachfrage sehr groß und jetzt, nachdem alles fertig ist kommen die Fragen aus jeder Altersklasse. Sobald ich in unsere kleinen Hütte stehe, werde ich von den Interessierten gelöchert“, so Thomas Schreder weiter. „Auch den Eltern macht es sichtlich Spaß, ihre Artenkenntnis über die heimische Tierwelt wieder etwas aufzubessern. Natürlich gibt es für richtige Antworten kleine Preise zu gewinnen“ 

Der KJV Erding hat mit 33 verschiedenen Präparaten einen Teil der heimischen Tierwelt ausgestellt und gibt dadurch die Möglichkeit viele Tiere, die man sonst nicht zu sehen bekommt aus der Nähe zu begutachten. Neben der Präparateausstellung bietet der KJV Erding während des Christkindlmarktes insgesamt 18 Programmpunkte an verschiedenen Tagen an. Eine eigens von Regina Mühlbauer konzipierte „Wichtl-Wuidl-Schachtel-Pirsch“ soll die Kleinsten begeistern, die Erdinger Jagdhornbläser, aktuell eine der besten Jagdhornbläsergruppen in Bayern, kommen zwei mal für Freiluftkonzerte, die kommenden Abiturienten des Anne-Frank-Gymnasiums betreuen mehrmals einen Artenquiz, die Jungen Jäger Bayern treffen sich am Stand und tauschen sich mit Gleichgesinnten und Interessierten aus, die Vorstandschaft des KJV Erding berät über die Möglichkeiten, den Jagdschein zu machen und natürlich wird wieder von der Betreiberfamilie Heigl zwei mal eine Wildsau am Spieß gegrillt. Täglich gibt es die Spezialitäten vom heimischen Wildbret und wer noch einen Festtagsbraten vom Wild für die Feiertage braucht, den er nicht in der heimischen Metzgerei oder von dem lokalen Jäger bekommen hat, kann sich vertrauensvoll an unsere Fachleute wenden.

 Thomas Schreder: „Wer Interesse hat das Musizieren mit dem Jagdhorn zu erlernen, kann während des Christkindlmarktes drei mal sein Können am Stand des KJV versuchen und testen, ob ein Ton aus dem Jagdhorn zu bekommen ist.“ Für den Kreisjagdverband Erding ist dieses kostenlose Angebot an die Bevölkerung ein wichtiger Teil seiner Öffentlichkeitsarbeit. Mitten in der Stadt über die Jagd zu sprechen ist nicht alltäglich, umso wichtiger ist es ins Gespräch zu kommen. Auch neben den angebotenen Terminen stehen immer wieder Jäger am Stand des KJV für die Fragen der Bevölkerung zur Verfügung. Der KJV Erding dankt allen ehrenamtlichen Helfern, die das möglich machen und den Schüler/innen des AFG, die das Angebot des KJV Erding bereichern.  - schreder

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Das BRK-Erding übernimmt Erbsenaktion von der Bundeswehr
Das BRK-Erding übernimmt Erbsenaktion von der Bundeswehr
Don Kosaken Chor tritt in der Stadthalle Erding auf
Don Kosaken Chor tritt in der Stadthalle Erding auf
Erdinger Jäger sind wieder auf dem Christkindlmarkt dabei
Erdinger Jäger sind wieder auf dem Christkindlmarkt dabei
Prof. Michael Butter erklärt im Haus der Begegnung die Wahrheit hinter Verschwörungstheorien
Prof. Michael Butter erklärt im Haus der Begegnung die Wahrheit hinter Verschwörungstheorien

Kommentare