1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Erding

Eröffnung des Schülercafés in der Mittelschule Oberding

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Schulleiter Peter Hauser, Schulsozialarbeiterin Andrea Gmach und Bürgermeister Helmut Lackner (rechts) bedankten sich bei Künstlerin Monika Kiefersbeck für das tolle Choaching der Schülerinnen und Schüler bei diesem Projekt. 	Foto: Simmet
Schulleiter Peter Hauser, Schulsozialarbeiterin Andrea Gmach und Bürgermeister Helmut Lackner (rechts) bedankten sich bei Künstlerin Monika Kiefersbeck für das tolle Choaching der Schülerinnen und Schüler bei diesem Projekt. Foto: Simmet

Oberding

– Am Mittwoch, 16. Oktober, wurde mit dem Gong zur Pause das neue Schülercafé an der Mittelschuleschule Oberding eröffnet. Das Interesse daran waren riesengroß. Nicht nur aus Neugierde kamen die Schüler in den neuen Raum, sondern es gab am Eröffnungstag leckeren selbstgebackenen Kuchen und Muffins zu kaufen. Auch Bürgermeister Helmut Lackner ließ es sich nicht nehmen und stattete der Schule einen Besuch ab. Feierlich eröffnete er das Schülercafé. Es handelt sich um einen Aufenthaltsraum. Dieser hat von 11.30 bis 13.30 Uhr geöffnet. Hier könne die Schüler ihre Freistunden, Überbrückungsstunden sowie die Mittagspausen in gemütlicher Atmosphäre verbringen. Es gibt Tee und viele Spiele, eine Couch und Tische. Im Sommer können die Schüler ins angrenzende Atrium an die frische Luft gehen und auf Liegen und in Gartenmöbel im Freien „chillen“. Ein wunderschönes Gemälde schmückt diesen neuen Raum, welches die 7. und 8. Klassen des vergangenen Schuljahres in Zusammenarbeit mit der ortsansässigen Künstlerin Monika Kiefersbeck geschaffen haben. Schulleiter Peter Hauser, die Schulsozialarbeiter Andrea Gmach und Martin Eder-März bedankten sich recht herzlich bei den vielen fleißigen Helferinnen und Helfer, sowie den Kuchenbäckern. Durch den Verkauf der gespendeten Kuchen und Muffins, konnten 86 Euro für die Schülercafé-Kasse eingenommen werden. Die Summe wird selbstverständlich in den neuen Raum investiert, um ihn noch schöner zu gestalten. Weitere kulinarische und künstlerische Angebote sind für die Zukunft geplant. sim

Auch interessant

Kommentare