Verkehr

Tempo 30: Erste Geschwindigkeitskontrolle in Fraunbergs neuer Ortsmitte

1 von 1
Drei Blitzkastl gegenüber dem Gemeindezentrum sorgten für großes Aufsehen

Von 1.052 kontrollierten Fahrzeugen waren 104 zu schnell

Fraunberg – Jedes zehnte Fahrzeug war zu schnell unterwegs. Am Freitag vor einer Woche war in einem Zeitraum von drei Stunden in der neu gestalteten Staatsstraße 2082 in der Ortsdurchfahrt in Fraunberg, wo seit Herbst nun Tempo 30 gilt, erstmals der Durchgangsverkehr kontrolliert worden.

Dafür hatte der Zweckverband kommunale Verkehrsüberwachung Bayern gleich drei Blitzer-Geräte aufgestellt. Diese haben den nun vorliegenden Zahlen zufolge 104 Mal ausgelöst. 1052 Fahrzeuge wurden in den beiden Fahrtrichtungen insgesamt registriert.

Die drei Schnellsten waren zwischen 15 bis 20 Kilometer pro Stunde zu schnell unterwegs. Das entspricht einem Verwarngeld von 35 Euro. 26 Autofahrer, die zwischen 11 und 14 km/h über den erlaubten 30 km/h unterwegs waren, müssen 25 Euro zahlen. Bis zehn km/h drüber waren derweil 75 Fahrzeuge. Das entspricht einem Verwarngeld von 15 Euro.to

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Wie sieht es aus mit Ladesäulen im Landkreis Erding?
Wie sieht es aus mit Ladesäulen im Landkreis Erding?
Abriss des Erdinger Mayr-Wirts
Abriss des Erdinger Mayr-Wirts
Yoga mit Martha
Yoga mit Martha
Schutzausrüstung aus Oberding
Schutzausrüstung aus Oberding

Kommentare