Reiherorden der Narhalla

Faschingsevent von Narhalla: Weißbräu-Chef Werner Brombach erhält den Reiherorden

+
Die jungen Damen der Prinzengarde mit den Moderatoren Siegi Ippisch und Detlef Felixberger

Erding – Wer, wenn nicht auch er, der Erdinger Bräu, sollte wohl den Reiherorden der Narrhalla Erding erhalten? Sein Laudator, Oberbürgermeister Max Gotz, nannte in seiner Ansprache sehr viele triftige Gründe für die Würdigung des Unternehmers und Weißbräu-Besitzers Werner Brombach, der das Unternehmen 1985 nach dem Tode seines Vaters, Franz Brombach, übernommen hatte und es bis heute mit dem ihm eigenen Gespür zu weiter aufstrebendem Erfolg führt. Die Einführung des alkoholfreien Weißbieres und der Aufbau des im Spitzensport Aufsehen erregenden Erdinger Alkohlfrei Teams gehören ebenso dazu, wie das Sponsoring örtlicher Vereine. 

Der Oberbürgermeister würdigte das soziale und gesellschaftliche Engagement des „Patriarchen der alten Schule“ und bedankte sich dafür, dass Brombach in den 90ern das Traditionsunternehmen Fischer`s Stiftungsbrauerei gekauft hatte und so das Andenken an die Gründer Friedrich und Katharina Fischer der Gründungsstadt ungetrübt bewahrt werden kann. Werner Brombach befindet sich als Träger des Reiherordens in bester prominenter Gesellschaft, zu denen unter anderem Politiker, Schauspieler oder Sportler zählen. Der Reiherorden der Faschingsgesellschaft Narrhalla Erding wurde von 1973 bis 1992 unregelmäßig an Persönlichkeiten verliehen, die sich durch politische, gesellschaftliche, wirtschaftliche oder geistige Leistungen in besonderem Maße um die Pflege von bodenständigem Humor sowie von Geselligkeit und Unterhaltung verdient gemacht haben.  Also wer, wenn nicht auch der Erzeuger von dem „Stoff“, der in besonderer Weise der Pflege von Geselligkeit und Unterhaltung dient? Der Rahmen der Verleihung erwies sich als außerordentlich würdig und an dieser Stelle darf der Hut vor der Leistung und dem Engagement der Faschingsgesellschaft Narrhalla Erding und der Tanzsportgarden der Spielvereinigung Altenerding gezogen werden. 

Die farbenfrohen Auftritte der sechs Garden, bestehend aus den Sternchen, den YoungStars, Starlights, Teenie- und Prinzengarde sowie der Solotänzerinnen Emma und Annalene sowie dem Tanzpaar Seraphina und Christoph verzauberten und begeisterten das Publikum, das freudig Applaus schenkte. Ebenso, wie der Tanz und die pointierte Rede des Prinzenpaares Melissa I. von Hopfensaft und Dirndlschaft und Dominik I. von Motor und C-Rohr, der sehr amüsante Sketch, der auf dem großen Kreisstadtschiff MS Erding spielt, den munteren Jungelfern, die kein Blatt vor den Mund nehmen und den unverwüstlichen Lieselotten und die von Tobias Schemmels gesungene Liebeserklärung an unsere schöne Stadt. Dies alles begleitet von der wunderbar humorvoller Moderation von Siegi Ippisch und Detlef Felixberger unter den milden Augen des Elferrates. Das Komplettprogramm ist noch einmal zu erleben an der legendären Narrenschranne am 3. März ab 13.30 Uhr. Alle Termine unter www.narrhalla-erding.de.- Claudia Kruppa

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Psychisch labiler Mitarbeiter zündet Paketzentrum in Erding an - Sechs Leute erleiden Rauchvergiftung
Psychisch labiler Mitarbeiter zündet Paketzentrum in Erding an - Sechs Leute erleiden Rauchvergiftung
Wanderung mit dem AVE Erding nach Auerbach
Wanderung mit dem AVE Erding nach Auerbach
Erdinger Kripo nimmt zwei Cannabis-Dealer in Eching fest - 1,6 Kilo sichergestellt
Erdinger Kripo nimmt zwei Cannabis-Dealer in Eching fest - 1,6 Kilo sichergestellt
MINT-Berufsinformation am AFG
MINT-Berufsinformation am AFG

Kommentare