Umgestaltung des Gewässers in Erding

Fehlbach wird auf Vordermann gebracht

+
Die Durchgängigkeit des Fehlbachs soll verbessert werden

Das Gewässer wird umgestaltet, damit die Fische den Bach leichter durchschwimmen können

Erding – Besser gehen soll es künftig den Fischen im Fehlbach. Auf seinem Lauf nach Eitting wird die Durchgängigkeit des Gewässers verbessert. Dazu wird der bestehende Absturz des Baches in eine Sohlrampe umgebaut. Sohlrampen sind Steinschüttungen, die einerseits die Sohle stabilisieren und geeignet sind, Gefälleunterschiede abzubauen. 

Sie werden so gestaltet, dass sich zusammenhängende Gumpen ausbilden, durch die die Fische passieren können. „Als Referenzarten werden bei den Fischen unter anderem Bachforellen, die besonders geschützten Mühlkoppen oder die Nasen erwartet,“ informiert der leitende Baudirektor des Wasserwirtschaftsamtes München Christian Leeb. 

Nun wird die Rampe zusätzlich so ausgelegt, dass die Strömung an das rechte Ufer gelenkt werden. Dort zeigen sich bereits Erosionstendenzen, die verstärkt werden sollen, so dass sich eine naturnahe Uferstruktur ausbilden kann. „Beim Fehlbach hapert es bei den Fischen und den Wasserpflanzen, wohingegen die Wasserqualität gut ist“, so Leeb. Die Arbeiten sind Teil des ökologischen Maßnahmenprogramms, dass auch für die Sempt gilt - Bauersachs

Auch interessant:

Meistgelesen

Inzidenz im Landkreis Erding unter 30
Inzidenz im Landkreis Erding unter 30
Jahreshauptversammlung des KulturMarktes Wartenberg
Jahreshauptversammlung des KulturMarktes Wartenberg
7-Tage-Inzidenz im Landkreis Erding unter 40
7-Tage-Inzidenz im Landkreis Erding unter 40

Kommentare