Weniger ist mehr

Fotoclub Erding: Minimalismus

1 von 1
Die Bilder der besten Fotografen, von links oben Platz 1 „Buhnen“ von Norbert Senser, der mit weiteren Bildern auch noch Platz 2, 3 und 4 belegte, „Auf der Durchreise“ von Claus Langheinrich, „Vorfeld“ von Georg Winkens und „Abend am Gardasee“ von Wolfram Wildner.

„Weniger ist oft mehr!“, dieses Motto hatten sich die Mitglieder des Fotoclubs Erding vorgenommen, als sie zum Thema „Minimalismus“ ihre Ideen in interessante Bilder umsetzten.

Erding – „Weniger ist oft mehr!“, dieses Motto hatten sich die Mitglieder des Fotoclubs Erding vorgenommen, als sie zum Thema „Minimalismus“ ihre Ideen in interessante Bilder umsetzten. 60 Fotos kamen zu diesem Wettbewerb zusammen. Den Fotografen gelang es oftmals, Farben, Formen und Strukturen aus ihrer Umgebung zu nehmen und zu einem interessanten und harmonischem Lichtbild zu vereinen. Oftmals grafisch und formal kombiniert und manchmal auch abstrakt wirkend. 

Einige Teilnehmer gingen mit exaktem Gestaltungsvorsatz ans Werk, andere wiederum entdeckten spontan in Landschaftsmotiven minimalistische Motive oder auch aussagekräftige Details. Die meisten Bewertungspunkte erhielt Norbert Senser (Inning) und belegte mit seinen vier Fotos sensationell die vier ersten Plätze. Sein Siegerbild zeigt Buhnen, zum Küstenschutz angelegte Dämme in Zingst an der Ostsee. „Es war ein etwas nebliger Tag. Durch die Belichtungszeit von 18 Sekunden habe ich die die Brandungswellen bewusst verschwimmen lassen um den minimalistischen Effekt zu verstärken“, sagt Senser. Als zweitbester Teilnehmer punktete Claus Langheinrich (Lengdorf), gefolgt von Georg Winkens (Erding), Wolfram Wildner (Dorfen) und Erich Mansfeld (Moosinning) - Bauersachs

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Ortsgruppe Erding von „Fridays for future“ macht auf Klimaproblematik aufmerksam
Ortsgruppe Erding von „Fridays for future“ macht auf Klimaproblematik aufmerksam
Malteser im Landkreis Erding werben um Fördermitglieder
Malteser im Landkreis Erding werben um Fördermitglieder
Fünf neue Fälle von Corona im Landkreis Erding
Fünf neue Fälle von Corona im Landkreis Erding
Drei Einbrüche im Landkreis Erding
Drei Einbrüche im Landkreis Erding

Kommentare