1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Erding

Früh übt sich – Live bei Politik und Verwaltung

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Unterricht mal ganz anders: Die vierten Klassen hatten viel Spaß im Rathaus.	Foto: ha
Unterricht mal ganz anders: Die vierten Klassen hatten viel Spaß im Rathaus. Foto: ha

Moosinning – In der Schule wurde schon viel über die Aufgaben der Gemeinde, die Geschichte und die einzelnen Sachgebiete im Rathaus geredet, aber alles von den Beschäftigten zu hören ist doch etwas anderes. Normalerweise werden im großen Sitzungssaal die Gemeinderatssitzungen abgehalten, heute sitzen die 4. Klassen der Grundschule auf den großen Stühlen. Bürgermeisterin Pamela Kruppa berichtet, wie eine Sitzung abläuft und wie sie darauf gekommen ist Bürgermeisterin zu werden. „Abgestimmt wird per Handzeichen; bei Stimmengleichheit wird der Antrag abgelehnt“, haben die Schüler erst vor Kurzem gelernt. Danach dürfen die 4. Klässler selber Fragen stellen und Wünsche äußern. So wird der Bauhof auch gleich beauftragt, einige Spielplätze auf die „Sommersaison“ vorzubereiten und neue Spielgeräte aufzustellen.

In Zweierreihen machen sich die Kinder auf den Weg auch den Rest des Rathauses zu erkunden. Auf dem Bürostuhl von Pamela Kruppa konnte der ein oder andere Nachwuchsbürgermeister schon mal Probesitzen. Im Erdgeschoss erklärt Claudia Walter was im Ordnungsamt und Standesamt zu erledigen ist. „Vielleicht sehen wir uns auch mal bei der Trauung, wenn jemand von euch seinen Freund oder seine Freundin heiratet“. Mit dem Einwohnermeldeamt hatte wohl schon jeder Schüler mal zu tun, schließlich brauchen sie alle einen Kinderreisepass. Doch Frau Appel kümmert sich nicht nur um Ausweise und Pässe, sondern führt auch Anmeldungen durch und schreibt Glückwunschkarten. „Sind sie schon einmal gewalttätig geworden, wenn einer nicht gezahlt hat?“. Alexander Kaindl lacht. Nein, da hat der Kassenverwalter schon andere Möglichkeiten, das Geld einzufordern. Wo die Einnahmen und Ausgaben der Gemeinde festgelegt sind, zeigt die Kämmerin mit ihrem Haushaltsplan. Das Steueramt kümmert sich um die Grund-, Gewerbe- und Hundesteuer. Nach der Führung durch das neu renovierte Rathaus konnten sich die Kinder noch mit Leberkäsesemmeln und Apfelschorle stärken. Als Abschiedgeschenk erhalten alle Schüler und Lehrer eine Chronik der Gemeinde Moosinning und die Bürgerbroschüre. Die Kinder bedanken sich auf Ihre Weise mit einem „Auf Wiedersehen Frau Kruppa!“. ha

Auch interessant

Kommentare