Sport im Landkreis

Die Grundschule Erding am Ludwig-Simmet-Anger und die Grundschule Taufkirchen siegen im Minihandball-Cup

+
Die Mädchen der Grundschule Taufkirchen: Jana Besslich, Anna Braun, Lena Braun, Petra Milievi, Anika Nowak, Magdalena Papp, Pia Rable, Magdalena Schraufstetter, Sara Tajik, Marlene Zodet mit den Betreuerinnen Kati Gössl (l.) und Tatjana Kapustin-Lauffer (r.)

Spannender Kampf um Medaillen

Gefüllte Ränge und unermüdlich laute Anfeuerung in der Semptsporthalle! Das war die prächtige Kulisse für den Minihandball-Cup der Grundschulen, bei dem zehn Jungen- und sieben Mädchenmannschaften aus dem Landkreis um die heiß begehrten Medaillen kämpften. Von Markus Bauer und Alexander Auhagen bestens organisiert, entwickelte sich ein spannendes Turnier auf hohem Niveau und mit vielen sehenswerten Toren. 

In den Gruppenspielen der Jungen setzten sich in der Gruppe A die Grundschule Erding am Ludwig-Simmet-Anger und die Grundschule Moosinning klar durch. Die Gruppe B wurde von den Mannschaften der Carl-Orff-Grundschule Altenerding und der Grundschule Langenpreising dominiert. Im ersten Halbfinale feierte die Heimmannschaft, lautstark angefeuert von zahlreichen Fans, einen klaren 10:4 Sieg gegen die Moosininger Jungen. Im zweiten Halbfinale setzte sich der Favorit überlgen durch. Eine spielerisch überzeugende Mannschaft der Grundschule Erding am Ludwig-Simmet-Anger ließ der Grundschule Langenpreising nicht den Hauch einer Chance und zog mit 16:6 ins Finale. Im Spiel um Platz 3 bejubelten die Handballer aus Moosinning einen knappen, aber verdienten 4:3 Sieg über die Grundschule Langenpreising. Das Finale war eine reine Erdinger Angelegenheit. In beiden Mannschaften standen Spieler der SpVgg Altenerding und so konnte sich ein spannendes, hart umkämpftes Spiel auf Augenhöhe entwickeln. Die Handballer der Grundschule Erding am Ludwig-Simmet-Anger setzten sich letztlich gegen die Carl-Orff-Grundschule Altenerding mit 9:7 durch. Etwas enttäuscht mussten sich die Hausherren mit Silber zufrieden geben.

Die Jungen der GS Erding am Ludwig-Simmet-Anger: Jakob Bieber, Matteo und Noah Bronold, Jan Golobic, Ludwig Hirsch, Julian Jones, Nikolas Kienle, Constantin Ruff, Pascal Wagner, Moritz Winkler, Matthaeus Wolff mit Trainerin Sandra Friedrich

Die weiteren Platzierungsspiele ergaben folgende Ergebnisse: GS Taufkirchen (5.), GS Finsing (6.), GS Schröding (7.), Montessori-Grundschule (8.), GS Forstern (9.), GS Wartenberg (10.), Auch die Mädchen zeigten tolle Leistungen. Die Grundschule Taufkirchen konnte ihren Titel erfolgreich verteidigen. Nach dem klaren Sieg im Halbfinale gegen die Grundschule Forstern mit 9:2 wartete im Finale mit den Mädchen der Carl-Orff-Grundschule Altenerding eine spielstarke Mannschaft. Die hatte sich gegen die Grundschule Wartenberg mit 12:7 im Halbfinale durchgesetzt und wollte unbedingt den Titel wieder einmal nach Altenerding holen. Die Mädchen aus Taufkirchen zeigten sich in einem ausgeglichen Finale etwas treffsicherer und siegten schließlich mit 11:8. Im kleinen Finale erkämpfte sich die Grundschule Forstern mit 6 :5 gegen Wartenberg die Bronzemedaille. Den 5. Platz erreichte die GS Schröding, vor der GS Moosinning und der GS Langenpreising. Bauer lobte bei der Siegerehrung die faire Spielweise und die Leistungen der Spielerinnen und Spieler und bedankte sich bei den Schiedsrichterinnen und den Schiedsrichtern, die im Dauereinsatz waren.  - Libossek

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Milka, Mauzi und ihre Mama aus Erding suchen eine neue Bleibe
Milka, Mauzi und ihre Mama aus Erding suchen eine neue Bleibe
Abenteuer-Tag am neuen Waldspielplatz in Fraunberg
Abenteuer-Tag am neuen Waldspielplatz in Fraunberg
Das Autohaus Ewald in Erding erhält den Ford Chairman‘s Award
Das Autohaus Ewald in Erding erhält den Ford Chairman‘s Award
Einladung zur Musik im Wohnzimmer in Isen
Einladung zur Musik im Wohnzimmer in Isen

Kommentare