Schutzmaßnahmen

Hausnotruf und Menüservice der Malteser mit Schutzmaßnahmen

PantherMedia B52847511
+
Symbolbild

Alle Einsätze werden bei Bedarf mit den gebotenen Schutzmaßnahmen durchgeführt, um Kunden und Mitarbeitern vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen.

Erding – Die Malteser sind im Landkreis weiterhin rund um die Uhr für die Hausnotrufteilnehmer in Bereitschaft und lassen niemanden im Stich. Auch der Menüservice läuft weiter. Alle Einsätze werden bei Bedarf mit den gebotenen Schutzmaßnahmen durchgeführt, um Kunden und Mitarbeitern vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen und der weiteren Verbreitung des Virus entgegenzuwirken. 

„Viele unserer Kunden in diesen Diensten gehören aufgrund ihres Alters oder ihrer Vorerkrankungen zu den besonders gefährdeten Personen in dieser Coronakrise“, erklärt Sebastian Oberpriller, Kreisgeschäftsführer der Malteser. Die Kunden könnten beruhigt die Dienste weiter in Anspruch nehmen, da die Malteser Mitarbeiter strengen Hygienevorschriften unterlägen, die vorgegebenen Sicherheitsabstände beachten und bei Bedarf weitere Schutzmaßnahmen ergreifen würden, so Oberpriller. 

Er weist daraufhin, dass für diesen Personenkreis vorübergehend auch der Menüservice eine Möglichkeit sei, sich mit vollwertigen Mahlzeiten versorgen zu lassen. Informationen unter Tel. (0 81 22) 9 95 51 77 oder unter www.malteser-erding.de - mas

Auch interessant:

Meistgelesen

Interview mit Giorgio Zolyniak-Patuelli - Eventorganisator im Schloss …
Interview mit Giorgio Zolyniak-Patuelli - Eventorganisator im Schloss Aufhausen
Zusätzlicher neuer Richter am Amtsgericht Erding
Zusätzlicher neuer Richter am Amtsgericht Erding
Gut ins Schuljahr gestartet
Gut ins Schuljahr gestartet

Kommentare