1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Erding

Hebammen braucht das Land

Erstellt:

Kommentare

null
Startschuss der Unterschriftenaktion „Hebammen braucht das Land“ (v.l.): Kreisbäuerin Elisabeth Mayr, Baby Leopold S., Benedikt H., Hebamme Gerlinde Lenz und Susanne Gruber. © Landfrauen

Kreisverband Erding der Landfrauen unterstützen Hebammen – Kreisbäuerin Elisabeth Mayr fordert Politik, Krankenkassen und Versicherungswirtschaft zum Handeln auf – Unterschriftenaktion startet

Erding – „Hebammen sind Handwerksmeisterinnen rund um die Geburt“, erklärt Kreisbäuerin Elisabeth Mayr, „sie sind Begleiterinnen für Schwangere und Wöchnerinnen in aufregenden Zeiten.“ Deshalb fehlt der Erdinger Kreisbäuerin auch jedes Verständnis, dass sich keine Lösung für die Haftpflichtversicherungs- Problematik der Hebammen abzeichnet. Derzeit müssen selbstständige Hebammen jährlich 5000 Euro für die Berufshaftpflicht bezahlen, bei einem durchschnittlichen Stundenlohn von 8,50 Euro. Es ist völlig unklar, ob die Versicherungswirtschaft bereit ist, weiterhin eine Haftpflichtversicherung für Hebammen anzubieten. „Trotz rückläufiger Schadensfälle in der Geburtshilfe steigen die Kosten pro Schadensfall drastisch an“, stellte Hebamme Gerlinde Lenz klar. Die Kreisbäuerin, selbst dreifache Mutter und vierfache Großmutter, berichtet aus eigener Erfahrung. Eine Hebamme gebe einer Schwangeren Sicherheit, Rückhalt und sei Ansprechpartnerin für viele Fragen und Belange. „Uns Landfrauen ist eine flächendeckende Gesundheitsvorsorge auf dem Land ein großes Anliegen – und dazu gehört auch eine gute Begleitung der Schwangeren, vor, während und nach der Geburt.“ Die Kreisbäuerin Mayr fordert die Politik, Krankenkassen und Versicherungswirtschaft auf, eine Lösung für selbstständige Hebammen zu finden. Um die Hebammen zu unterstützen, organisiert die Kreisbäuerin eine Unterschriftenaktion und bittet die Bevölkerung um Unterstützung. „Es muss eine Lösung gefunden werden, damit Schwangere auch künftig gut versorgt werden“, wünscht sich Mayr eindringlich.

Warum sind uns Hebammen wichtig?

- Hebamen sind für Schwangere Begleiterin durch hormonell aufregende Zeiten. Sie klären auf zu Ernährung, Bewegung, was gut für die Schwangere ist, was nicht.

- Sie gibt Schwangeren Sicherheit, Rückhalt. Schwangere haben mit ihren Hebammen Ansprechpartner für alle Fragen, Nöte, Belange. Sie teilen intimste Erlebnisse mit den Schwangeren / Gebärenden.

- Den oberbayerischen Landfrauen liegt die flächendeckende Gesundheitsvorsorge auf dem Land sehr am Herzen. Gerade in ländlichen Gebieten muss sichergestellt werden, dass Frauen während der Schwangerschaft gut begleitet werden.

- Frauen sollen selbst wählen können, wo sie ihr Kind entbinden möchten. „Freie Wahl des Geburtsortes

- Eine Hebamme ist eine „Handwerksmeisterin“ rund um die Geburt.

- Derzeit bezahlen Hebammen 5.100 Euro für die Berufshaftpflicht. Das bei einem durchschnittlichen Stundenlohn von 8,50 Euro. Noch ein Jahr ist die Versicherungswirtschaft bereit, eine Gruppenhaftpflicht anzubieten, danach ist es fraglich, ob es noch eine geben wird. pm

Auch interessant

Kommentare