Herzog-Tassilo-Realschule Erding: Abschiede aus dem Elternbeirat und ein Weltrekord

+
Das Bild zeigt die ausscheidenden Elternbeiräte (vo.re.) Alfredo Gröppmair, Anita Mazic, Michael Maidl und Realschul-Rektor Tobias Schiller

Nicht nur die Zehntklässler verlassen mit Beginn der Sommerferien die Herzog-Tassilo-Realschule: So markierte das Ende des Schuljahres auch das Ende der langjährigen Elternbeirats-Mitglieder Alfredo Gröppmair, Anita Mazic und Michael Maidl

Erding - Nicht nur die Zehntklässler verlassen mit Beginn der Sommerferien die Herzog-Tassilo-Realschule: So markierte das Ende des Schuljahres auch das Ende der langjährigen Elternbeirats-Mitglieder Alfredo Gröppmair, Anita Mazic und Michael Maidl. Für die drei geht damit ein Lebensabschnitt zu Ende. In den finalen Monaten war auch hier Corona das bestimmende Thema; der gesamte Schulalltag war umgekrempelt worden. Gerade hier zeigte sich die gut funktionierende Zusammenarbeit zwischen Elternbeirat und Schulverwaltung, wie Maidl und Gröppmair berichteten. „2020 hätte es erstmals wieder einen Abschlussball gegeben. Wir hatten bereits alles auf die Beine gestellt, von der Location bis zum DJ – dann kam Corona.“ 

Von da an steckte der Elternbeirat seine Energie in die Organisation des Home-Schoolings. „Wir hatten immer eine starke Beziehung zwischen Schulführung und Elternbeirat, die eine konstruktive Arbeit ermöglichte. Auf Worte folgten bei uns Taten“, so Maidl. Maidl, der selbst Schüler der Herzog-Tassilo-Realschule war, erinnerte sich daran zurück, als in der Turnhalle Mitte der 1980er Jahre seinerzeit ein Guinness-Weltrekord aufgestellt wurde – mit einem 108 Stunden Dauerfußballspiel. - phi

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Tag des offenen Denkmals im Museum Franz Xaver Stahl
Tag des offenen Denkmals im Museum Franz Xaver Stahl
Mit dem Alpenkranzl Erding in den Chiemgauer Alpen unterwegs
Mit dem Alpenkranzl Erding in den Chiemgauer Alpen unterwegs

Kommentare