Spende

Holzsterne als Paten für die Schüler in Fraunberg

+
Die Schüler der Klasse 1b mit ihrem persönlichen Stern vor dem Sternenregal. Hinten (v.l.): Klassenleiterin Ursula Deckert, Michael Maier, Anita und Dominikus Westermaier, Claudia Scharf, Christa Nett, Gerhard Hilger und Schulleiterin Gisela Leitsch.

Der Seniorchef von der Schreinerei Westermaier hat für das Schulprojekt in Maria Thalheim 200 Sterne gespendet

Maria Thalheim/Reichenkirchen – In der Grundschule Maria Thalheim ist das Schulprojekt 2019 offiziell vorgestellt worden. 

Die Idee dazu hatte wieder einmal Fraunbergs Künstler Michael Maier und umgesetzt wurde es zusammen mit der heimischen Schreinerei Westermaier aus Kleinthalheim und finanzieller Unterstützung des Fraunberger Gewerbevereins für die beiden Grundschulen. Schulleiterin Gisela Leitsch sprach von einem freudigen Ereignis, solche Ideen bereichern unser Schulleben. 

Die begeisterten Schüler bedankten sich unter Leitung von Lehrer Stephan Gießmann mit dem Fraunberger Schullied musikalisch für das tolle Sternen- Schulprojekt bei den anwesenden Künstler und Sponsoren. Seit diesen Schuljahr gibt es für jeden neuen Grundschüler in der Gemeinde Fraunberg einen Holzstern aus Eichenholz. 

Seniorchef Dominikus von der Schreinerei Westermaier hat die 200 Sterne höchstpersönlich ausgeschnitten und gespendet. Auf der Vorderseite der Sterne steht der Name des jeweiligen Schülers und auf der Rückseite die begleitenden Lehrkräfte der vier Grundschuljahre. 

Am letzten Grundschultag dürfen die Schüler ihren Sternen-Paten Schulstern mit nach Hause nehmen. Bei einem nächtlichen Spaziergang, mit Sternenhimmel hatte Fraunbergs Künstler Michael Maier die geniale Idee „Die Sterne am Himmel sollen Paten der Schulkinder sein“. 

Dafür fertigte er für die Grundschulhäuser in Maria Thalheim und Reichenkirchen ein Wandregal aus Inax (Edelstahl) mit vier Aufbewahrungsschienen damit die Sterne der Schüler nach Klassen geordnet Platz finden. 

Der Gewerbeverein Fraunberg vertreten durch Vorsitzenden Gerhard Hilger, Stellvertreterin Christa Nett und Claudia Scharf haben dafür die Materialkosten von 2.100 Euro übernommen und freuten sich. Solche Projekte würden die Vetreter des Gewerbevereins gerne unterstützen, da stecke Handwerk dahinter. to

Quelle: Anzeigenzeitungsverlag

Auch interessant:

Meistgelesen

Auto in Erding zerkratzt - 500 Euro Belohnung für Hinweise
Auto in Erding zerkratzt - 500 Euro Belohnung für Hinweise
Polly aus Oberding sucht ein Zuhause
Polly aus Oberding sucht ein Zuhause
Lokalmatador aus Walpertskirchen war der Überflieger
Lokalmatador aus Walpertskirchen war der Überflieger
Interview mit Giorgio Zolyniak-Patuelli - Eventorganisator im Schloss Aufhausen
Interview mit Giorgio Zolyniak-Patuelli - Eventorganisator im Schloss Aufhausen

Kommentare