1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Erding

Horror-Con mit Blood House: Die Stadthalle verwandelt sich zwei Tage lang in eine Welt für Gruselfans

Erstellt:

Kommentare

Stadthallen-Chefin Jutta Kistner lässt sich von Veranstalter Sascha Kolmikow (Betreiber von Exit Skin) in einen Zombie verwandeln
Stadthallen-Chefin Jutta Kistner lässt sich von Veranstalter Sascha Kolmikow (Betreiber von Exit Skin) in einen Zombie verwandeln © StadthalleErding

Erding – Für alle Horror-Fans gibt es am Wochenende 29. & 30. Oktober in der Stadthalle ein vielfältiges Angebot: professionelles Make-Up, Kostüme, die schrägsten Kontaktlinsen sowie Latex-Masken und Wunden. Zudem präsentieren ausgewählte Händler ihre Produkte auf dem Markt des Schreckens. Veranstalter Sascha Kolmikow freut sich, dass die Horror Con stattfinden kann: „Seit mehr als zwei Jahren planen wir das Live-Event und mussten es leider pandemiebedingt immer wieder verschieben. Endlich können wir loslegen!“

Das Thema der Horror Con ist nix für schwache Nerven. Deshalb ist der Eintritt nur für Besucher ab einem Alter von 16 Jahren möglich. Zum Einbruch der Dunkelheit um 16 Uhr geht es an beiden Messetagen los – um 23 Uhr ist dann Schluss, damit alle Besucher rechtzeitig vor der Geisterstunde zuhause sind. „Das absolute Highlight ist das eigens für die Horror Convention konzipierte Blood House! In dunklen, verwinkelten Räumen findet man sich dort mit Shocking Effects durch Schreckgestalten wieder“, erklärt Jutta Kistner, Geschäftsführerin der Stadthalle.

Begleitend dazu erleben die Gäste der Horror Con Lesungen von schaurigen Geschichten, mystischen Tänzen und Live-Musik aus der Unterwelt. Mehr Infos zum Live-Event gibt es auf www.exit-skin.com/horrorcon

Valentin Kallinger

Auch interessant

Kommentare