Jägerball in Fraunberg – Rehgwichtel-Orden verliehen

+
Das Foto zeigt die Verleihung „Fraunberger Rehgwichtel-Orden am grün-weißen Bande“ mit (v.re.) Jagdvorstand Martin Fischer, Bartholomäus Rosenhuber, Jagdpächter Dr. Egon Lechner, Anna Greimel, Vizebürgermeister Hans Rasthofer und Bürgermeister Hans Wiesmaier.

Fraunberg - Traditionell hatte Jagdpächterfamilie Lechner einen Tag nach dem unsinnigen Donnerstag zum mittlerweile 56. Jägerball die Jagdgenossen ins Gasthaus Stulberger eingeladen. 

„Es gibt zu viele Veranstaltungen, inzwischen herrscht das ganze Jahr Narrerei und Verrücktheit!“, meinte der Gastgeber. „Auch in den Revieren beim Wild mit Krankheiten und steigenden Verkehrsverlusten in Fraunberg – jährlich 8 bis 10 Rehe Blutzoll!“, klagte Lechner. 

„Das ist eine große Herausforderung und Belastung, die wir Jäger freiwillig auf eigene Kosten und Zeit für die Öffentlichkeit zum Tierschutz erbringen“, so der Revierpächter, der für besondere Verdienste um die Jagd an die jagdverbundenen Persönlichkeiten Bartholomäus Rosenhuber, Anna Greimel und Vizebürgermeister Hans Rasthofer vergoldete „Fraunberger Rehgwichtel-Orden am grün-weißen Bande“ verlieh.

Anschließend standen Essen, Tanzen zur großartig aufspielenden Kapelle „Schlehhuber“ aus Mauggen und Geselligkeit bis Mitternacht auf dem Programm - to

Auch interessant:

Meistgelesen

Bundeswehr investiert Millionen in Neubau am Standort Erding
Bundeswehr investiert Millionen in Neubau am Standort Erding
Schulstart am AFG Erding mit 12 neuen Kollegen und neuer Schulleiterin
Schulstart am AFG Erding mit 12 neuen Kollegen und neuer Schulleiterin
Wartenberger Team erfolgreich
Wartenberger Team erfolgreich

Kommentare