1. meine-anzeigenzeitung
  2. Lokales
  3. Erding

Kegler des TSV Erding erfolgreich

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die erste Herrenmannschaft der Kegler des TSV: Tobias Empl, Günther Lex, Mario Lange und Anton Rogg jun. 	Foto: ha
Die erste Herrenmannschaft der Kegler des TSV: Tobias Empl, Günther Lex, Mario Lange und Anton Rogg jun. Foto: ha

Erding

– Nicht nur, dass die TSV Kegler in der Saison 11/12 in der Kegelkreisrunde mit der ersten Mannschaft der Herren in die Bezirksliga aufgestiegen sind, diese war auch bei der Teilnahme an der Oberbayerischen Meisterschaft in Attaching sehr erfolgreich. In der Sommerpause fand die Oberbayerische Meisterschaft vom 24. April bis 13. Mai statt. Mit dabei waren vier Kegler des TSV Erding. Anton jun. Rogg, Günther Lex, Tobias Empl und Mario Lange versuchten sich in den Disziplinen Männer Mannschaft, Männer Paar und im Männer Einzel durchzusetzen. Am Ende der OBB qualifizierten sich Lange und Empl im Männer Einzel, Günther Lex im Männer Einzel B, Empl/Lex im Männer Paar und Rogg, Lex, Empl und Lange in der Klasse Männer Mannschaft für die Bayerische Meisterschaft in München und Augsburg. Am 24. Juni war es dann soweit, Empl, Lex und Lange traten dann in ihren Disziplinen in München an und überzeugten. Mario Lange spielte in seiner Klasse eine sehr gutes Ergebnis mit 487 Holz (170 Abräumer) und qualifizierte sich als achter von 66 Startern für die Deutsche Meisterschaft. Tobias Empl war an diesem Tag leider nicht in Form und kam mit 409 Holz auf Platz 57. Zum Schluss spielte Günther Lex in seiner Klasse Männer Einzel B eine hervorragende Partie mit 479 Holz (151 Abräumer) und wurde somit Bayerischer Meister im Männer Einzel B. Auch für Günther hieß es ab zur Deutschen Meisterschaft nach Ludwigshafen-Oggersheim bei Mannheim. Mit gutem Gefühl fuhren die TSV Kegler noch nach Augsburg zur Bayerischen Meisterschaft für Mannschaften. Auch in Augsburg wieder die große Überraschung für die TSV Kegler. Lange (473), Empl (440), Rogg (417) und Lex (420) qualifizierten sich als zehnte und letzte Mannschaft für die Deutsche Meisterschaft der Mannschaften in Viernheim bei Mannheim. Am 5. Oktober war es soweit und die vier Herren fuhren nach Viernheim zur Meisterschaft. Am Ende spielten Rogg (452), Empl (393), Lex (401) und Lange (441) und kamen somit auf Rang 21 von 37 Start Mannschaften. Auf zur letzten Meisterschaft am 26. Oktober nach Ludwigshafen-Oggersheim. Nachdem Mario Lange und Günther Lex nach 90 Minuten Verspätung endlich um 14 Uhr angekommen waren, konnte es für Lange um 14.40 Uhr losgehen. Mario Lange war in bester Form und spielte sehr gute 493 Holz (168 Abräumer). Das hatte aber am Freitag noch nichts zu sagen, denn vor der Meisterschaft lagen ja noch das Wochenende, an dem hervorragende Kegler starteten. Günther Lex hatte dann um 19 Uhr seinen Einsatz. Günther war aber leider nicht in Meister-Form und spielte nur 414 Holz und kam zum Schluss auf Platz 26 von 42 Startern. Zurück zu Lange: Am Sonntagabend hatte er über das Internet erfahren, dass er den zweiten Platz belegt hatte und somit Deutsche Vizemeister wurde. Nur Dirk Vogt (502) aus Thüringen konnte ihn übertreffen. Im Großen und Ganzen waren die vier TSV Kegler zufrieden. Der Bayerische Meister kommt aus Oberding und der Deutsche Vizemeister aus Erding, was will man mehr. Lange

Auch interessant

Kommentare