Kletthamerin Sara Streng gewinnt Logowettbewerb

Gruppe von Leuten steht vor Gebäude
+
Die Gewinnübergabe in Klettham mit (von links): Bernadette Karlstetter (Stadt Erding), Quartiersmanagerin Stefanie Auer, Oberbürgermeister Max Gotz, Leopold Gruber (Gewandhaus Gruber), Siegerin Sara Streng, Dirk Urland, Thomas Noack (Zweiter Preis) und Helmut Filser (Feneberg)

Logo symbolisiert „Stabilität und Zusammenhalt“: Quartiersmanagement Klettham-Nord stellt Siegerentwurf von Sara Streng vor

Erding – Das Quartiersmanagement Klettham-Nord verfügt jetzt über ein eigenes Logo: Nachdem im Rahmen eines im Dezember gestarteten Logowettbewerbs zahlreiche Entwürfe von Anwohnerinnen und Anwohnern eingegangen waren, entschied sich die von Oberbürgermeister Max Gotz, den zuständigen Mitarbeitern der Stadtverwaltung und den beiden Quartiersmanagerinnen gebildete Jury für den Vorschlag der Kletthamerin Sara Streng.

Er überzeugte, weil durch die Symbolik und eingehende Farbauswahl Themen wie Gemeinschaft, Klimaschutz, soziale Stadtentwicklung und mehr Grün im Quartier aufgegriffen wurden. Der Entwurf setzt sich aus Sechsecken und stilisierten Händen zusammen und soll für „besondere Stabilität und Zusammenhalt stehen“, schreibt die Gewinnerin. „Mein Logovorschlag sind sechs Hände, die sich gegenseitig stützen, um so eine gemeinsame Mitte zu schaffen.“

Als Siegerin erhielt Sara Streng einen Gutschein im Wert von 200 Euro für das Gewandhaus Gruber. Platz zwei und ein Gutschein im Wert von 150 Euro (Decathlon) gingen an Thomas Noack. Judith Heger bekam für Platz drei einen 100-Euro-Gutschein (Feneberg). Vor kurzem übergab Oberbürgermeister Max Gotz die Preise vor dem gläsernen Büro des Quartiersmanagements in Klettham. - Christian Wanninger

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Impfzentrum Erding: Alle noch nicht geimpften Erdinger über 80 sollen …
Impfzentrum Erding: Alle noch nicht geimpften Erdinger über 80 sollen sich melden
Evelin Dudek eröffnet Hundeschule „Emma & Balu“ in Fraunberg
Evelin Dudek eröffnet Hundeschule „Emma & Balu“ in Fraunberg
Junge Hobby-Floristin eröffnet Blumenschrank´l in Grucking
Junge Hobby-Floristin eröffnet Blumenschrank´l in Grucking

Kommentare