Korbinian-Aigner-Gymnasium Erding: „Das war die beste Stunde meines Lebens!“

Junge hält Selbstgebackenes in die Kamera
+
Sechstklässler Maximilian Kreter zeigt die selbstgemachten Energiebällchen

Lehrer machen‘s am Bildschirm vor: Gesundes Pausenbrot am KAG geht online

Erding – Jeden zweiten Donnerstag herrscht emsige Betriebsamkeit in der Schulübungsküche am Korbinian-Aigner-Gymnasium: Das „Gesunde Pausenbrot“ wird von einer fünften, sechsten oder siebten Klasse zubereitet und dann in der Pause zum Selbstkostenpreis an die gesamte Schulfamilie verkauft. So war es zumindest in den letzten Jahren.
„Pandemiebedingt kann dieses Schuljahr die Aktion nicht stattfinden“, so dachten zunächst die koordinierenden Lehrerinnen und „Vorkocherinnen“ Barbara Brunner, Tina Dersch und Monika Friederich. Dank ihrer Kreativität aber wurde das gesunde Pausenbrot kurzerhand während des Hybridunterrichts zum „Gesunden Abendbrot“ umgestaltet und online auf den Weg gebracht.

Über die Lernplattform Teams wurde der Termin angekündigt und Rezepte sowie Einkaufslisten digital zugesandt. Eine der drei Lehrerinnen kochte die Speisen alleine in der Küche vor, die Sechstklässler verfolgten die Zubereitung der Köstlichkeiten von zu Hause aus via Videokonferenz und sie machten sich auch selbst an die Arbeit.
Mit viel Geduld wurden von den Lehrerinnen die einzelnen Kochschritte erklärt, falls nötig wiederholt und alle Fragen der Schüler beantwortet. So konnten die fleißigen Köche ihren Eltern und Geschwistern ein 3-Gänge-Menü zum Abendessen zaubern. Als Vorspeise gab es beispielsweise einen gesunden Smoothie, als Hauptspeise konnten Pizzasemmeln angeboten werden und Energiebällchen mit viel Haferflocken rundeten als Nachspeise das Menü ab.

In den letzten Wochen des reinen Distanzunterrichts kamen die Fünftklässler während der Sportstunden online in den Genuss der Aktion „Gesundes Pausenbrot“. Für die Schüler, die mittlerweile seit Monaten von zu Hause aus lernen, war dies eine gelungene Abwechslung, für die sich ein Schüler per Chat bei der Lehrkraft bedankte: „Das war die beste Stunde meines Lebens!“
Gerade beim Homeschooling ist die Gefahr groß, dass die Schüler vermehrt auf Fertigprodukte wie Tiefkühlpizza und auch auf Süßigkeiten zurückgreifen. Mit dem Projekt werden ihnen gesunde Alternativen, die ohne großen Aufwand selbst hergestellt werden können, gezeigt. - Andrea Hafner

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare